Wolfsburg. Am heutigen Freitag hieß es im phaeno Wolfsburg: eSport erleben. Der virtuelle Wettkampf im eSport unterscheidet sich in vielen Bereichen nur wenig von traditionellen sportlichen Wettkämpfen – egal ob es um die Organisation der Spiele und Teams, Geld- und Sachpreise oder Sponsorships und Stipendien geht. eSport-Events begeistern mehrere Millionen Zuschauer bei internationalen Turnieren, on- und offline. Dies hat auch der ADAC erkannt.

Zusammen mit dem technischen Partner Advanced TEK GmbH – TEK.ag hebt der ADAC deshalb den sportlichen Wettkampf mit der #adacsimracingseries auf eine neue Stufe und verknüpft dabei den virtuellen eSport mit dem „echten” Motorsport.

gaming-grounds.de war für euch vor Ort und sprach mit Anne Heinrich (ADAC) über das Event:

(Plant der ADAC eventuell sogar ein eigenes eSports-Team?)

Vom Videospiel auf die Rennstrecke

Die Spieler können sich über ein Jahr hinweg bei Offline-Boxenstopps und den Online-Turnieren für das große eSport-Finale auf dem #tsfl9 qualifizieren – einem Gaming-Event unter anderem mit YouTube- und Instagram-Stars und den besten eSportlern von Morgen. Dort geht es dann in ein mehrtägiges Finale.

Die beiden besten virtuellen Fahrer dürfen dann auf die echte Rennstrecke in der Motorsportarena Oschersleben. Ein lizenzierter lnstruktor wird den Siegern im Rahmen eines professionellen Renntags den realen Rennsport in Theorie und Praxis nahebringen.

Erster Boxenstopp in Niedersachsen

lm phaeno Wolfsburg fand heute von 10 bis 18 Uhr der erste „Boxenstopp“ in Niedersachsen statt. Die Teilnahme war kostenlos und ohne Altersbeschränkung und Voranmeldung möglich. Auf Rennsimulatoren wurde das Spiel „Assetto Corsa“ besonders realistisch wiedergegeben – fast wie im echten Rennwagen.

Die Qualifikation für das Finale stand als Hauptgewinn im Vordergrund, es wurden jedoch zusätzlich Jahreskarten für das phaeno, Gutscheine für ein Fahrsicherheitstraining sowie Reisegutscheine an die Tagessieger vergeben.

Weiter geht es dann am 10. November mit dem nächsten „Boxenstopp“ in den Schlossarkaden Braunschweig.

Nähere Informationen gibt es auf https://simracingseries.de/ und Instagram #adacsimracing.

Die Technik der Sim-Racing Series

Robert Grimm, Geschäftsführer der Advanced TEK GmbH, über Technik, Renn-Stühle und den Gemeinschaftsgedanken in den eSports:

Folge uns:

Alexander Panknin

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
1985 geboren. Mit Doom, Quake und SNES aufgewachsen. War selbst in der Indiegames-Szene aktiv und schreibt nun auf gaming-grounds.de über seine große Leidenschaft: Videospiele.
Folge uns: