Mastermind Studio hat mit AGONY und dem kürzlich erschienenen SUCCUBUS zwei Spiele auf den Markt gebracht, die buchstäblich die Hölle heraufbeschwören. In Succubus übernehmen die Spieler die Rolle der Dämonin Vydija. Mit ihrem kinky Charme konnte sie die Herzen der Spieler erobern – zumindest, wenn sie auf abgedrehtes Gameplay stehen und sich für derben Humor erwärmen können.

Das Erstlingswerk Agony hat weltweit rund 800.000 Spieler erreicht. Auch Succubus scheint ein großer Erfolg geworden zu sein, auf Steam überschlagen sich die Spieler mit positiven Bewertungen. Nun hat Entwickler Mastermind Studio ein weiteres Spin-off angekündigt, welches ebenfalls im Agony-Universum angesiedelt ist. Mit Agony: Lords of Hell sollen die Ereignisse gezeigt werden, die zwischen Agony und Succubus stattgefunden haben. Dafür verantwortlich ist das studiointerne, neu gegründete Team Alpha. Dieses wird zukünftig weitere Inhalte für Succubus erstellen, welche in Form von sowohl kostenlosen Updates als auch kostenpflichtem DLC (geplant für 2022) erscheinen sollen. Außerdem arbeitet das Team an dem neuen Agony: Lords of Hell. Dieses geht etwas andere Wege und präsentiert sich als Strategiespiel.

Agony: Lords of Hell – Darum geht es

In Agony: Lords of Hell wird die Geschichte vom Schicksal der Hauptfiguren von Agony und Succubus – König Nimrod und Vydija, dem dämonischen Succubus, erzählt. Mit der Frage um den rechtmäßigen Herrscher der Hölle brach ein Krieg um den Thron aus. Die Herren der Hölle, die über verschiedene Länder herrschen, beginnen, Armeen von Dämonen zu sammeln, um die anderen Herrscher zu töten, die sie bedrohen. Die beiden Helden sind gezwungen, nicht nur ihre derzeitige Position zu halten, sondern auch ihr Imperium zu erweitern und die feindlichen Gebiete zu erobern.

Strategie in der Hölle

Als Hauptinspiration für das Gameplay von Agony: Lords of Hell geben die Entwickler die legendäre Populouse-Serie an, eine Reihe an Göttersimulationen von Design-Legende Peter Molyneux. Während sich die Hauptfigur des Spiels – Nimrod – auf die Entwicklung der Stadt und die Verwaltung der Armee konzentriert, wird der dämonische Vydijia zur Haupteinheit, die vom Spieler gesteuert wird. Mit zahlreichen Kampffähigkeiten und besonderen Kräften wird Vydija Nimrods Armee zum Sieg führen und das wichtigste strategische Element jeder Schlacht sein. Dank ihrer hohen Position unter den anderen Sukkubi wird Vydija ihre Fähigkeiten nutzen, um Märtyrer, die keiner der Fraktionen angehören, zu verführen und dann in ihre eigene Armee aufzunehmen.

Das Spiel wird bereits auf Steam gelistet: Agony: Lords of Hell

Agony Lords of Hell Screenshots:

Am Anfang ist steht die Kickstarter-Kampagne

Ähnlich wie bei Agony wollen die Entwickler das Projekt über Kickstarter finanzieren und den Spielern somit die Möglichkeit geben, über den Umfang des neuen Agony: Lords of Hell-Projekts zu entscheiden. Im kommenden Jahr 2022 soll es ein entsprechendes Projekt auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter geben. Während des geplanten Crowdfundings werden die Spieler entscheiden, wie umfangreich Agony: Lords of Hell sein wird. Eine Demoversion des Spiels soll den Unterstützern ebenfalls zur Verfügung gestellt werden. Darin sollen sich die Spieler einen Überblick über dies einzigartigen Mix aus Horror und Strategie machen können.

Ein erster Trailer soll am heutigen 16. Dezember 2021 während des MADNIGHT 2021: Horror Showcase präsentiert werden. Dieser findet