Am heutigen Donnerstag, 30. Dezember 2021 hat Battlestate Games überraschend ein neues Feature in Escape from Tarkov implementiert. Während im Spiel derzeit eigentlich noch das Weihnachtsevent aktiv ist, welches euch Weihnachtsbäume auf den verschiedenen Karten besuchen lässt, im Hideout einige besondere Herstellungsmöglichkeiten eröffnet sowie sogar Begegnungen mit einem Geschenke verteilenden Weihnachtsmann bietet, gibt es nun allem Anschein nach auch Airdrops in Tarkov, die wir aus dem Hardcore-Shooter bislang nicht kannten.

Rund um EFT passiert derzeit jede Menge, denn auch die Escape from Tarkov Twitch Drops sind zurück. Derzeit könnt ihr täglich, im Rahmen der EFT Holiday Drops auf Twitch, bis zu sieben Geschenke von unterschiedlicher Qualität bekommen. Diese Drops sorgen auch dafür, dass Escape from Tarkov derzeit das am meisten geschaute Spiel auf Twitch überhaupt ist. Lediglich die Just Chatting Kategorie lockt noch mehr Zuschauende.

Es regnet Geschenke

Doch die Twitch Drops für Tarkov scheinen den Entwicklern nicht genug zu sein – auch direkt im Spiel soll es jetzt Geschenke regnen. Ohne vorherige Ankündigung fallen in den Tarkov Raids, von Flugzeugen abgeworfen, Pakete vom Himmel, die diverse Ausrüstungsgegenstände, Rüstungen und Waffen beinhalten.

Wie wir bereits in einigen Twitch-Streams zu Escape from Tarkov sehen konnten, lohnt sich die Beute in den abgeworfenen Crates durchaus – doch ist das Plündern natürlich auch nicht ganz ungefährlich. Die deutlich zu hörenden und zu sehenden Flugzeuge sowie die vom Himmel fallenden Boxen erregen die Aufmerksamkeit von vielen Spielenden, die ebenfalls neugierig sind und sich in die Richtung des Drops bewegen werden.

eft airdrops box content
Hier seht ihr einen kurzen Einblick in eine vom Himmel gefallene Box in Tarkov. In die von Flugzeugen abgeworfenen Kisten passt jede Menge rein! Quelle: Pestily auf YouTube

Markiert sind die Airdrops kurz nach dem Abwurf durch roten Rauch, der aus ihnen aufsteigt. Dieser hält jedoch nicht allzu lang an, sodass ihr bereits wenige Minuten nach der Landung eine schwierigere Suche nach der gelandeten Lootbox habt. Findet ihr sie dennoch, könnte sich dies für eure Ausrüstung und euren Kontostand im Spiel umso mehr lohnen. Zudem scheint es durchaus die Regel zu sein, dass pro Raid mehr als ein Airdrop abgeworfen wird, sodass sich auch nicht zwingend alle Spieler auf der Karte in eine Richtung bewegen.

Wir wissen darüber hinaus tatsächlich noch nicht allzu viel über das neue Feature, welches uns natürlich sofort an andere Spiele mit dieser Mechanik, wie beispielsweise PUBG, denken lässt. Ob die Tarkov Airdrops zum Weihnachtsevent gehören, ein neues Event einleiten, mit der Twitch-Aktion verknüpft sind oder sogar dauerhaft bleiben, ist noch unklar.

Bonus-Tipp: Während derzeit viele Spielende in den Raids mit Spannung auf Airdrops warten und versuchen an die neuen Kisten zu kommen, könnt ihr diese Gelegenheit unter Umständen nutzen, um schwierige Aufgaben zu erledigen, die in sonst mehr umkämpften Umgebungen lokalisiert sind. Dort ist derzeit mit etwas Glück deutlich weniger los als sonst.

AIRDROP IN TARKOV! – Escape from Tarkov

Sehen könnt ihr das neue Tarkov Airdrop Feature bereits jetzt in einem vor wenigen Minuten hochgeladenen Video auf dem YouTube-Kanal des beliebten Tarkov Content-Creators Pestily, der in seinem Stream bereits einige Airdrops plündern konnte.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Nicht alles Gold, was glänzt

Doch obwohl sich rund um Escape from Tarkov derzeit jede Menge tut und auch das neueste und größte Spiel-Update seit zwei Jahren sehr gut in der Community ankommt, ist nicht alles toll. Bereits seit mehreren Tagen beklagen sich Spielende über technische Probleme. Die Server fallen aus, es gibt Mini-Rollbacks und Loot verschwindet ins Nichts. Das ist natürlich insbesondere bei einem Spiel wie EFT sehr unglücklich und kann schnell zu jeder Menge Frust führen.

Auch Battlestate Games sind diese Probleme bekannt und es wird – so kommuniziert es der Entwickler – auf Hochtouren an Lösungen gearbeitet. Die Probleme, die derzeit definitiv auf einem Peak angekommen sind, werden höchstwahrscheinlich in einer Mischung von Faktoren begründet sein. Neuer Patch, neuer Wipe, neuer Content, neue Map, ein großes Ingame-Event, Twitch Drops und nun auch noch die Airdrops – das ist viel auf einmal. Wir sind dennoch sehr hoffnungsvoll, dass BSG die entstandenen Probleme schnell in den Griff bekommt und die Inhalte Tarkov mittelfristig sehr guttun werden.

Habt ihr schon einen Airdrop gesehen oder habt ihr auch mit der Technik zu kämpfen?
0
Habt ihr schon einen Airdrop gesehen oder habt ihr auch mit der Technik zu kämpfen?x