Im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) 2020 stellte Alienware im Januar überraschend ein gänzlich neues Produkt vor. Doch zunächst hielt man das sogenannte „Concept UFO“ lediglich für das, was es bis dato auch war: Ein Konzept, von dem man nicht wusste, ob es überhaupt jemals für die Verbreitung auf dem Markt gedacht ist.

Daran änderte sich am gestrigen Sonntag und heutigen Montag einiges. Denn auf den offiziellen Twitterkanälen von Alienware und Alienware Deutschland tauchten neue Bilder und Details zum Concept UFO auf, welche zu belegen scheinen, dass intern weiter an dem Handheld gearbeitet wird.

Anzeige

Über das Concept UFO

Doch was ist das Concept UFO überhaupt? direkt auf den ersten Blick werden die allermeisten von euch erkennen, dass eine gewisse optische Ähnlichkeit zur Nintendo Switch besteht. Diese ist in Sachen Form und Funktionalität tatsächlich auch ein kleines Stück weit gegeben. Während in der Mitte der mobilen Gaming-Hardware ein 1200p Display seinen Platz findet, werden an den Außenkanten des Mittelstücks zwei Steuerungselemente befestigt. Diese erinnern allerdings eher an einen aktuellen Videospielcontroller, als an die Joy-Cons der Switch.

Insgesamt ist das Konzept Design des Concept UFOs sehr edel und im typisch modernen Alienware Look gestaltet. So macht das Gesamtpaket durchaus einen guten Eindruck, schien aber nach Erfahrungsberichten auf der CES noch Probleme mit Lautstärke, Hitze und einigen anderen Faktoren zu haben. Der große Vorteil: Auf dem Concept UFO läuft Windows 10 – und dementsprechend auch beispielsweise Steam, Origin, Uplay, GOG Galaxy oder auch der Epic Games Launcher. So könnt ihr jeden eurer Lieblingstitel theoretisch auch dort herunterladen und mobil spielen.

Unseren vollständigen Bericht zur Vorstellung im Rahmen der CES findet ihr hier:

Alienware präsentiert: Das Concept UFO – Switch trifft PC

Was ist neu?

Soweit, so gut. All diese oben genannten Details waren bereits seit Januar bekannt. Seitdem war es ruhiger geworden um das Projekt. Doch nun gibt es einige weitere Neuigkeiten und Details rund um das UFO. So stellt der Alienware Deutschland Account auf Twitter noch einmal die Leistungsfähigkeit des Geräts in den Mittelpunkt und betitelt das Concept UFO als einen PC im Handheld-Format, auf dem ihr Spiele wie beispielsweise Mortal Kombat überall dort spielen könnt, wo ihr es möchtet … sogar auf dem Klo.

Etwas spannender ist das Detail, welches auf dem offiziellen englischen Alienware Account bereits am gestrigen Sonntag geteilt worden ist. So soll das Concept UFO nämlich, wie die Nintendo Switch auch, per Controller bedient werden können, der aus den seitlichen Adaptern zusammengebaut werden kann. Alienware nennt dieses Feature „Power Bridge Mode“ und zeigt ein Mittelstück, an welches die Kontrolleinheiten befestigt werden können. Daraus ergibt sich ein recht futuristisch anmutender Controller, mit dem ihr kabellos auf den mobilen Konsolen-/PC-Mix bedienen könnt.

Auch auf der amerikanischen Produkthomepage geben die Entwickler weitere Insights. So soll es auch eine Docking Station geben, mit der ihr euer Spiel ganz bequem auf einen größeren Monitor übertragen könnt. Alle Infos und Einzelheiten gibt es auch auf:

https://na.alienwarearena.com/experiences/concept-ufo

CONCEPT UFO | ALIENWARE – Januar Trailer

Anzeige