Am 4. Februar ist es soweit. Dann kommt die vierte Season von Apex Legends auf die Liveserver. Am heutigen Donnerstagabend, 30. Januar, präsentierten die Verantwortlichen von Respawn Entertainment und EA den zugehörigen Launch Trailer. Dieser enthüllt nicht nur das Releasedatum, welches erstmals im Beitrag zum ersten Geburtstag des Spiels genannt wurde, sondern zeigt auch deutlich auf, warum die Season ihren Namen „Assimilation“ bekommen hat.

Ein Auftragskiller, der sich im Video nur freundlich mit „Der Tod“ gegenüber seinem Ziel vorstellt, legt nämlich direkt ganz schön brutal los. Für das ausgesetzte Kopfgeld beseitigt er nicht nur sein Ziel, sondern die gesamte Wachmannschaft gleich mit.

Bereits im Vorfeld wurden in einem Entwicklerstream erste Inhalte zu Season 4 gezeigt. Darunter die neue Legende „Forge“, die neue Waffe „Sentinel“ sowie der „Assimilierung: Battle Pass“.

Anzeige

Apex feiert Geburtstag

Apropos Geburtstag: Wer sich in der ersten Woche der vierten Season vom 4. bis zum 11. Februar ins Spiel einloggt, darf sich passend zum ersten Jubiläum des Battle Royale Shooters über ein kleines Geschenk freuen. Darin enthalten sind:

  • Jahr-1-Papierflieger-Talisman
  • Jahr-1-Treueplakette
  • 10.000 EP für euer erstes Spiel des Tages (täglich erhältlich)

Die Loyalitätsplakette gibt es – basierend auf eurem ersten Absprung vom Landungsschiff – in drei unterschiedlichen Varianten, damit ihr vor Nachzüglern ein wenig protzen könnt.

Die Rangliste

Auch die Designer des Ranglistenmodus in Apex Legends haben sich pünktlich zum Start der vierten Saison (Ranglisten-Liga-Serie 3) Gedanken über sinnvolle Änderungen und Neuerungen gemacht. So wolle man zu Splits pro Saison wechseln, sechs Wochen Ranglistenspiele sollen vor dem Reset in etwa ausgetragen werden.

Zudem wird die Anzahl der Apex Predators begrenzt. Durch die Integration der neuen „Meister“-Stufe soll es im Anschluss nur noch 500 Predator pro Plattform geben. Das Reset- und Punkte-System an sich sollen gleich bleiben, mit jedem startenden Split solle allerdings ein Soft-Reset durchgeführt werden.

Bisherige Ergebnisse der Ligen

Wer sich dafür interessiert, wie viele Spieler sich in welchen Ligen aufhalten, für den ist die folgende Statistik interessant, deren Datensatz vom 10. Januar 2020 stammt. Die Verteilung berücksichtige alle Spieler, die mehr als fünf Stunden im gewerteten Modus verbracht haben.

  • 3,9 % Bronze (5,1 %)
  • 29,1 % Silber (40 %)
  • 35,3 % Gold (35,7 %)
  • 23,6 % Platin (16,8 %)
  • 7,1 % Diamant (2,1 %)
  • 1,0 % Apex Predator (0,2 %)

Die Zahlen in Klammern spiegeln die Werte der vorherigen Serie wieder.

ranked series splits babt
Quelle: Respawn Entertainment/EA

Erste Hinweise auf die Zeiten und Schauplätze der Splits gibt es ebenfalls. Demnach spielt Split 1 vom 3. Februar bis zum 23. März auf World’s Edge, während im Anschluss die Gefechte in Split 2 vom 24. März bis zum 5. Mai im King’s Canyon ausgetragen werden.

Apex Legends Season 4 – Assimilation Launch Trailer

Anzeige