Publisher Whitethorn Games (Wytchwood, Lake und Princess Farmer) und Entwickler TNgineers haben die entspannte Bienenzucht-Simulation APICO nun auch für die Nintendo Switch veröffentlicht. Das Spiel nutzt die Methoden der Imkerei und der Blumenzucht in seinem Gameplay, um den Spielern die Bedeutung der Bienenhaltung für das Ökosystem zu vermitteln.

Dieser edukative Ansatz ist nicht nur Kern des Spiels, es setzt sich auch aktiv für den Bienenschutz ein. So wird wird ein Teil des Umsatzes von APICO an nationale und internationale Wohltätigkeitsorganisationen für Bienen, Imkerei und Wildbienenschutz gespendet. TNgineers ermutigt die Spieler, auf jede erdenkliche Weise, ob groß oder klein, zur Rettung der Bienen beizutragen. Dazu gehören Spenden für lohnenswerte bienenbezogene Zwecke, der Kauf von Produkten aus nachhaltiger Landwirtschaft, das Verwildernlassen von Beeten, um Wildblumen wachsen zu lassen, oder einfach die Sensibilisierung der Menschen in ihrem Umfeld.

Darum geht es in APICO

APICO kombiniert Ressourcensammeln, Biologie und Minispiele mit Ideen aus der realen und fantastischen Imkerei und Gartenarbeit und lehrt die Spieler das Innenleben eines gesunden Bienenstocks und die Bedeutung unserer unersetzlichen bestäubenden Freunde. Auf den Inseln von APICO wimmelte es einst von verschiedenen Bienenarten, und es liegt an den Spielern, verloren gegangene Arten wiederzuentdecken, neue zu kreuzen und jedes einzelne Bienenvolk neu zu bevölkern. Je weiter man im Spiel fortschreitet, desto mehr vergessene Geheimnisse können aufgedeckt werden.

APICO Nintendo Switch Trailer:

Präsentiert wird das Spiel in einer putzigen isometrischen Pixeloptik. Als Mitglied einer Imker-Familie steuern die Spieler ihre Figur über die verschiedenen Inseln und versuchen dabei, ihre Bienenvölker wachsen zu lassen. Dabei können über 30 verschiedene Bienenarten gezüchtet, gesammelt und erhalten werden.

Dabei geht es auch um das Management des Familienunternehmens. Honig und andere Imkereiprodukte müssen hergestellt und verkauft werden. Dafür muss man Materialien sammeln, Werkzeuge herstellen und kleine Bienenzucht-Minispiele absolvieren, um den Bienen zu helfen.

APICO kann mit bis zu vier Spielern zusammengespielt werden und bietet Crossplay über alle unterstützten Plattformen. So können die Spieler die Farmen ihrer Freunde besuchen und sich gemeinsam bei der Bienenzucht unterstützen. Das Spiel ist seit dem 8. Juli für Nintendo Switch verfügbar und bereits für den PC erschienen (Steam, Epic Games, Humble Store, itch.io, GameJolt).