Nach der langen Wartezeit seit dem des zweiten Set ist der Ranglistenmodus zurück im Spiel! Ab sofort dürfen sich kompetitiv orientierte Spieler wieder in gewertete Spiele stürzen. Dabei sind die Ränge aller Accounts nach dem Reset auf die niedrigste Rangstufe „Eisen“ zurückgesetzt worden. Das MMR hingegen, welches für die Berechnung eures Punktezuwachses und -Verlustes verantwortlich ist, wird lediglich einem sogenannten „Soft Reset“ unterzogen.

Das bedeutet, dass sich das Spiel durchaus euren Rang aus Set 1 gemerkt hat und Spieler mit besseren Werten und Ergebnissen auch in wieder schneller in die Ligen ihrer entsprechenden Fähigkeiten aufsteigen werden.

in

Weiterhin geht es natürlich darum, sich in jedem Auto Battle Match gegen sieben andere Mitspieler zu behaupten und die beste Truppe an bekannten League of Legends Helden auf das eigene Spielfeld zu bekommen. Nur ist in die Auswahl an Helden und möglichen Kombinationen an Origins und Klassen im Vergleich zu Set 1 ordentlich durchgerüttelt.

Statt Gestaltwandlern und Drachen schickt ihr nun Beschwörer, Berserker, Licht- und Schatten-Helden und viele weitere Kompositionen aufs Schachbrett. Bereits seit einigen Wochen sind die neuen Inhalte auch auf den Live-Servern in ungewerteten Spielen verfügbar, die vollständige Übersicht zu den neuen Helden und Klassen gibt es un unserer großen Übersicht.

TfT: Alle Champions und Klassen aus „Rise of the Elements“

Buffs und Nerfs

Um den Spielern trotz der möglichen Vorbereitungszeit der vergangenen Wochen einen seichten Einstieg in die neue Ranglistensaison zu ermöglichen, werden euch in den ersten fünf Partien unabhängig von eurer Platzierung keine Ranglistenpunkte abgezogen. Anschließend orientiert sich das Ligasystem an dem der ersten Saison. Das bedeutet: Belegt ihr einen Platz unter den ersten vier Spielern, werden ihr Ligapunkte hinzugewinnen und euch der nächst höheren Liga nähern. Belegt ihr einen der Ränge 5 bis 8, verliert ihr Punkte.

Mit Patch 9.23 und dem der des zweiten Sets gehen einige Anpassungen an Champions und Gegenständen einher, um das Balancing weiter zu optimieren.

Buffs:

  • Ozean-Champions
  • Wächter
  • Taliyah
  • Skarner
  • Thresh
  • Ezreal
  • Ashe
  • Malphite
  • Taric

Nerfs:

  • Frost-Champions
  • Schatten-Champions
  • Schutzengel-Gegenstand
  • Ionischer Funke-Gegenstand
  • Ivern
  • Maokai
  • Vladimir
  • Malzahar
  • Olaf
  • Yorick
  • Singed

Bug Fixes:

  • Wald-Champions
  • Vladimir
  • Zyra
  • Veigar
  • Ashe

Wer sich für die Details der Anpassungen interessiert, kommt hier zu den vollständigen Patchnotes: https://na.leagueoflegends.com/en/news/game-updates/patch/teamfight-tactics-patch-923-notes

Über

ist die Auto Chess Variante von und zeitgleich die einzige Ausführung, die in einem anderen Universum als die ursprüngliche Dota 2-Mod spielt. Ein Team aus anfangs rund 30 Riot Mitarbeitern hat sich für den Spielmodus begeistern können und schließlich das Projekt als dauerhaften Spielmodus umgesetzt, der über den normalen League of Legends Client verfügbar ist.

setzt dabei auf einige deutliche und einige kleine Unterschiede, die den Modus deutlich von seinen Auto Battle Genre-Konkurrenten wie Dota Underlords oder Auto Chess abheben. Denn auch Valve und Epic Games sind mittlerweile auf den neuen Trend aufgesprungen.