Zwar ist es kein offizielles Left 4 Dead 3, dennoch haben die Entwickler bei Turtle Rock Studios, die auch an den ersten beiden Teilen des beliebten Zombie-Shooters gearbeitet haben, nun einen neuen kooperativen First-Person-Shooter am Start. Back 4 Blood wurde bereits vor einiger Zeit zum ersten Mal vorgestellt und sollte zunächst am 22. Juni 2021 erscheinen, doch stand nach der Verschiebung kein Datum mehr fest, wann das Spiel endgültig veröffentlicht werden soll.

Das hat sich am heutigen Donnerstag, 25. März 2021 geändert. Seit wenigen Minuten wissen wir, dass der Release in Kooperation mit Publisher Warner Bros. Games für den 12. Oktober 2021 angesetzt ist. Am zugehörigen Dienstag sollen wir in die neue Story-Kampagne starten können und mit bis zu drei Mitspielenden zahllose Horden von Zombies schnetzeln.

Hoffnung für Left 4 Dead Fans: Das ist Back 4 Blood

Das steckt in Back 4 Blood

„Diese einst menschlichen Wirte eines tödlichen Parasiten haben sich in furchterregende Kreaturen verwandelt, die darauf aus sind, die Überreste der Zivilisation zu verschlingen. Da die Ausrottung der Menschheit auf dem Spiel steht, liegt es an dir und deinen Freunden, den Kampf zum Feind zu bringen, die Infizierten auszurotten und die Welt zurückzuerobern“, heißt es dazu in der offiziellen Spielbeschreibung.

Für diese Rückeroberung dürft ihr aus acht individualisierbaren Charakteren und natürlich einem umfangreichen Kontingent an Waffen und Gegenständen wählen. Auch ein kompetitiver PvP-Modus ist geplant. Dort spielt ihr mit oder gegen eure Freunde, während einige Spieler oder Spielerinnen auf die Seite der Infizierten wechseln, um euch das Leben als „Cleaner“ besonders schwer zu machen. Beiden Parteien stehen im PvP einzigartige Waffen, Fähigkeiten und Spezialfähigkeiten zu Verfügung.

Darüber hinaus soll das neue „Rogue-lite“ Kartensystem für abwechslungsreiche Partien und einen hohen Wiederspielwert sorgen.

Release-Ankündigung via Twitter

Dass wir das alles ab dem 12. Oktober 2021 erleben dürfen, lassen uns die Verantwortlichen über Twitter wissen. Dort heißt es:

Es bleibt zu hoffen, dass sich Entwickler und Publisher an das neue Datum halten können und nicht noch einmal das fest angekündigte Datum revidieren. Schon jetzt befürchten einige Kommentatoren auf Social Media, dass man in eine ähnliche Falle tappen könnte wie Cyberpunk 2077. Wie ihr euch bestimmt noch sehr lebhaft erinnert, blieb es beim AAA Rollenspiel von CD Projekt Red nicht bei zwei genannten Terminen und darauf folgenden Verschiebungen.

Mittlerweile scheint ein Konsens in weiten Teilen der Communities gefunden zu sein: Entwickler sollen sich lieber die nötige Zeit nehmen, bis das Spiel wirklich fertig ist. Erst wenn dieser Status absehbar ist, solle ein konkretes Datum für den Release genannt werden.