Am 22. Juli die große EA PLAY Live Spieleshow an. Im Vorfeld verkündete Electronic Arts zusammen mit DICE LA, dass der Battlefiel 2042 Entwickler zukünftig unter neuem Namen weitermachen wird. DICE LA wird zu Ripple Effect Studios unter der Leitung von Christian Grass. Der Sitz des Studios wird in Los Angeles verbleiben und weiterhin mit DICE zusammen an dem Spiel arbeiten.

Als weitere große News kündigt der umbenannte Entwickler eine große Battlefield 2042 News an. So entsteht aktuell ein neuer Spieltyp, der im Rahmen der EA PLAY Live vorgestellt und ein wichtiger Bestandteil des kommenden Shooters werden soll. Wer sich also schon sehnsüchtig auf das neue Battlefield 2042 wartet, der kann jetzt schon gespannt sein.

Kleine Ideen, große Veränderungen

Die Ripple Effect Studios verfolgen zukünftig eine eigene Firmenphilosophie. Ripple Effect steht für Welleneffekt und beschreibt die sich ausbreitenden Wellen, wenn ein Gegenstand – egal welcher Größe – ins Wasser fällt. Von diesem Gedanken ist acuh das Team getrieben. Es ist überzeugt, dass sich auch kleine Ideen in große Innovationen und Veränderungen entwickeln können und damit die Art und Weise, wie die Industrie über die Entwicklung von Videospielen, Live Service, Studioleben und Community Engagement nachdenkt, beeinflussen können.

Christian Grass, General Manager der Ripple Effect Studios, erklärt:

„Bei Ripple Effect Studios stehen Innovation und Qualität an der obersten Stelle von jedem Projekt, denn selbst die kleinste Idee kann die Welt verändern. Das ist das entscheidende Merkmal hinter dem neuen Namen des Studios. Wir sind sehr stolz auf unsere Arbeit als DICE LA und das Team von DICE wird für immer ein Teil unserer DNA sein, aber im Laufe der letzten acht Jahre haben wir eine eigene Kultur und unsere eigene Art und Weise, wie wir die Dinge erledigen, entwickelt. Wir freuen uns sehr, der Zukunft entgegenzublicken, das Team auszubauen und unsere eigene Identität zu gründen.“

Battlefield 2042 und ein geheimes Projekt

Vince Zampella, Gründer von Respawn Entertainment und Group General Manager, nahm im Januar 2020 eine erweiterte Führungsrolle ein, zu der unter anderem die Aufsicht von Ripple Effect Studios gehört. Gemeinsam konzentrieren sich Vince und Christian darauf, zusätzliche branchenführende Künstler, Designer und Techniker neu ins Team zu holen, während das Studio weiterhin an Battlefield 2042 arbeitet – und mit der Entwicklung eines noch unangekündigten Projekts beginnt.

Vince Zambella:

„Das Entwicklerstudio hat eine großartige Erfolgsgeschichte und ist bereit, eine Institution qualitativ hochwertiger Videospiele zu werden. Mit einem neuen Campus, der vor Ort in Los Angeles entsteht und verfügbaren Remote-Arbeitsplätzen ist dies der beste Zeitpunkt, sich uns anzuschließen.“

Sowohl Christian als auch Vince werden im Rahmen der EA Play Live an dem Spotlight „Die Zukunft des FPS-Genres“ mit Apex Legends und Battlefield teilnehmen und Hinweise auf die neue von Spielenden inspirierte Erfahrung geben, die das Studio für Battlefield 2042 entwickelt. Das Spotlight, an dem auch Oskar Gabrielson von DICE und Chad Grenier von Respawn teilnehmen werden, beginnt am 8. Juli um 19 Uhr. Und im Rahmen der EA Play Live Main Show, die am 22. Juli um 19:00 Uhr beginnt, wird Christian enthüllen, woran er und das Team von Ripple Effect arbeiten.

Der Inhalt des heutigen Spotlights könnte auch Aufschluss auf den neuen Spieltyp geben, den die Ripple Effect Studios auf der EA PLAY Live vorstellen wollen. Eventuell könnte es sich dabei um ein Story-basiertes Spielerlebnis handeln.


Mehr zu Battlefield 2042:

BF | Battlefield