Das Film-Noir-Adventure Blacksad: Under the Skin von Pendulo Studios und YS Interactive war eigentlich für den 5. November angesetzt. Wie Publisher Microids nun allerdings verkündete, gibt es ein neues Release-Datum.

Vermutlich als kleinen Trost veröffentlichte man nun ein langes Gameplay-Video, welches rund 20 Minuten von Blacksad zeigt. Darin sind bereits einige der Spielmechaniken zu sehen. Doch dazu später mehr.

Worum geht es in Blacksad?

Das Setting von Blacksad Under the Skin orientiert sich an dem beliebten Film-Noir Genre und basiert auf dem gleichnamigen Comic von Juan Díaz Canales und Juanjo Guarnido. Als Privatdetektiv in einem fiktiven, aber ans Original angelehnten New York, versucht der Protagonist, Ermittler John Blacksad, einen kniffligen Fall zu lösen. Der Boxclub-Besitzer Joe Dunn wird tot aufgefunden und sein bester Boxer, Yale, verschwindet. Die Tochter von Joe, Sonia Dunn, übernimmt die Leitung des angeschlagenen Clubs. Weil das wichtigste Match des Jahres immer näher rückt, beauftragt sie John Blacksad mit der Suche nach Box-Star Yale. Blacksad kann allerdings nicht ahnen, dass er sich damit auf ein von Korruption unterlaufenes Intrigenspiel eingelassen hat.

Das Spiel Blacksad: Under the Skin erzählt eine spannende Geschichte, doch am auffälligsten ist wahrscheinlich die Aufmachung. Denn neben dem cineastischen Rahmen sind es vor allem die Charaktere, die Überraschen: Statt Menschen sieht man hier nur tierische Charaktere. So handelt es sich bei John Blacksad zum Beispiel um eine Katze.

Blacksad Under the Skin Gameplay

Hier ist das umfangreiche Gameplay-Video zu sehen:

Wie wird gespielt?

Anders als in klassischen Point-and-Click Adventures müssen die Spieler bei Blacksad nicht selbst analysieren. Vielmehr sammelt man an verschiedenen Orten Hinweise, Beobachtungen und Informationen durch Befragung. Hat man genug Hinweise, lassen sich diese zu einer konkreten Spur kombinieren. Also hilft man Blacksad eher bei seiner knallharten Investigation, die Schlüsse zieht er selber.

Entscheidungsfreiheit: Während des Spiels wird John Blacksad einen ganz eigenen Charakter entwickeln, abhängig davon, wie der Spieler Dialoge führt, wann er ins Geschehen einschreitet und wie er mit verschiedenen Situationen umgeht. So soll das Spielerlebnis direkt durch die Spielweise beeinflusst und für jeden Spieler zu einer individuellen Erfahrung werden.

Das Leben als Katze: Durch seinen animalischen Hintergrund verfügt Blacksad über prima Katzensinne, dadurch kann er besser sehen, riechen und hören. Spieler werden so in der Lage sein durch den gezielten Einsatz von Blacksads Sinnen Details zu erkennen, die vorher verborgen geblieben sind.

Quick-Time-Event: Im Spiel wird es auch Quick-Time-Events geben. Diese sind für den weiteren Verlauf erforderlich und werden in speziellen Action-Schlüsselszenen zu absolvieren sein (scheitert der Spieler, muss er es erneut versuchen). Es wird zwei verschiedene Arten von QTEs geben: schnell den richtigen Button drücken oder einen Balkon durch schnelle Buttonfolgen füllen.

Story Trailer:

Blacksad Release

Neuer Release-Termin für Blacksad ist in Europa der 14. November für die Limited Edition (PC, Xbox One, PlayStation 4) und die Collector Edition (PlayStation 4, Xbox One). Die Switch-Version erscheint als Limited und Collector’s Edition am 28. November, ebenso die normale Digital-Fassung im Nintendo eShop.

In Nordamerika gibt es das Spiel in allen physikalischen und digitalen Varianten für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch am 10. Dezember.