Am heutigen Mittwoch, 3. April, sind neue Informationen rund um bekannt geworden. Nachdem der Titel auf der PAX East mit der Präsentation des ersten Trailers enthüllt wurde (wir berichteten), gab es bereits in den vergangenen Tagen immer wieder verschiedene Gerüchte rund um Releasedatum und -Umstände des Spiels in der Community. So hatte ein verfrühter Twitter Post des offiziellen Accounts am 1. April bereits das geleaked. Aufgrund des Datums hatten dem Beitrag einige Leser jedoch wenig Vertrauen geschenkt.

- und Store bestätigt

Nun wissen wir aber mehr. 2k und haben detailliertere Informationen zum der lang erwarteten Borderlands Fortsetzung bekannt gegeben. Dabei wurde unter anderem das Releasedatum für den 13. September 2019 bestätigt. Außerdem wird der zunächst, wie schon von vielen Fans befürchtet, zunächst im Store erfolgen. Erst ein halbes Jahr später, im April 2020, werden Fans den Titel auch auf Steam und anderen Plattformen spielen können. In einer Pressemitteilung seitens 2k wurde dies bestätigt. Darin heißt es:

„At on September 13, will be available for PC exclusively through the Games store. will be available on additional PC digital storefronts in April 2020.“

Im ebenfalls heute erschienenen Announce werden am Ende die Logos aller Releaseplattformen gezeigt. Darunter die PlayStation 4, die Xbox One und der Store. Nicht aber Steam. Mit reiht sich damit nach The Division 2 oder Metro Exodus ein weiterer Titel in die Liste von Spielen ein, die vorerst oder gar im Store erscheinen. Dies liegt unter anderem an den günstigeren Konditionen, die Games den Firmen im Vergleich zu Valve beziehungsweise Steam anbietet.

Gameplay und Features

Gameplay des Titels gibt es erstmals am 1. Mai beim offiziellen Gameplay Reveal auf Borderlands.com zu sehen. Dort wird man erstmals einen Einblick in neue und alte Mechaniken der Serie bekommen. Darunter sollen sich natürlich unter anderem der klassische und legendäre Coop-Modus des Titels wiederfinden, der sogar mit einer Split-Screen Unterstützung daher kommt, aber auch haufenweise Inhalte wie neue Gegner, Gebiete, Fähigkeiten und „bazillions of guns and gadgets“ zum sammeln. Die neuen Oberbösewichte sind die fanatischen Calypso Zwillinge, die ihre gesamte Entourage zum Spielen mitbringen.

Die herrlich verrückte Welt bleibt der Fangemeinde erhalten. Die Entwickler kündigen an:

„Firearms with self-propelling bullet shields? Check. Rifles that spawn fire-spewing volcanoes? Obviously. Guns that grow legs and chase down enemies while hurling verbal insults? Yeah, got that too.“

Wir dürfen uns also auf jede Menge verrückter Balleraction freuen. Wenn auch -- im Falle der PC-Gamer -- zunächst nur im . Mayhem is coming.

des Chefs

Software Präsident und CEO Randy Pitchford sagt zu den neuen Ankündigungen:

„For the past several years, the team at Software has been devoting every ounce of our passion, creativity and love into making the biggest, baddest and most ambitious Borderlands adventure we’ve ever made. is being crafted not only as a love letter to fans of the series, but also as an ideal entry point for new players to jump in alone or cooperatively, on- or offline.“

Frei übersetzt betont er, dass das Team von Software in den vergangenen Jahren alles an Passion, Kreativität und Liebe in das Projekt Borderlands 3 gesteckt habe, um es zum größten, bösesten und anspruchsvollsten Abenteuer zu machen, dass man je geschaffen habe. Borderlands 3 sei nicht nur als Liebesbrief an Fans der Serie, sondern ebenfalls als idealer Einstiegspunkt für neue Spieler designed worden, um alleine oder gemeinsam, on- oder offline in die Welt von Borderlands springen zu können.

Borderlands 3 kann ab sofort in vier verschiedenen Varianten vorbestellt werden und kommt, wie bereits von der Reihe gewohnt, mit einem Season Pass daher. Wer sich bereits jetzt seine Version sichern möchte, klickt HIER.

Borderlands 3 Official Announce

Borderlands 3 Official Announce

Mehr dazu:

Kein Battle Royale, kein mobile: Borderlands 3 confirmed