Der heutige 14. September 2020 markiere den Start der Call of Duty League Saison 2021. So heißt es in einer offiziellen Ankündigung der Verantwortlichen. Erst vor wenigen Tagen war der Multiplayer-Part des kommenden Serienablegers enthüllt worden. Mit der heutigen Mitteilung einher geht eine Information, die für Aufruhr in der kompetitiven Community des Shooters sorgen könnte. Zwar sei man noch nicht soweit verkünden zu können, wir das Format der CoD Black Ops Cold War E-Sport Liga aussehen wird, habe allerdings andere wichtige Details zu verkünden.

Seit Jahren werden alle relevanten Call of Duty E-Sport Turnier auf der PlayStation ausgespielt. Das soll sich nun tatsächlich ändern. Wie Activision auf der offiziellen Call of Duty League Homepage bekannt gibt, werden die Pro-Teams künftig am Computer antreten – allerdings weiterhin mit einem Controller als Eingabegerät. Der Wechsel soll dabei auf Dauer geplant sein, die Season 2021 sei dabei „der Anfang“.

Alle Spiele der Liga würden demnach auf dem PC gespielt, die Spieler müssen einen Controller ihrer Wahl nutzen, der von der Liga genehmigt ist. Für die kommende Call of Duty League soll der Wettkampf ausschließlich und exklusiv über die am Computer angeschlossenen Controller ablaufen. Das soll den Spielern eine größere Bandbreite in der Auswahl ihres Controllers ermöglichen. Jeder von der Liga als „approved“ eingestufte Controller könne benutzt werden, um den eigenen Spielstil bestmöglich zu unterstützen.

Anzeige

Weitere Informationen zu der Nutzung von Peripherie sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden.

Call of Duty Challengers goes Crossplay

Doch das war es noch nicht mit den spannenden Neuigkeiten rund um das kompetitive Spiel in Call of Duty: Black Ops Cold War. Erstmals in der Geschichte des Call of Duty E-Sports soll es für die Teilnehmer der Call of Duty Challengers möglich sein, sich die eigene Plattform auszusuchen. Durch das neue Crossplay-System können Teams und Spieler sowohl über Konsole, als auch über den PC antreten.

Vor diesem Hintergrund werde man die Hardware der Plattformen weiterhin testen und falls nötig Restriktionen vornehmen, heißt es in der zugehörigen Ankündigung. Auch hier wird noch einmal darauf hingewiesen, dass die Nutzung eines Controllers essentiell ist. Maus und Tastatur sind als Eingabegeräte im Turnier weiterhin verboten.

Alle LAN Challengers Events, die in der Season ausgetragen werden, sollen auf dem PC gespielt werden. Auch hier gilt die Regel der Call of Duty League: Alle „League-approved“ Controller sind für die Wettbewerbe zugelassen.

Was haltet ihr von der Umstellung? Wird in der Zukunft auch der Wechsel auf Maus und Tastatur folgen?
0
Was denkt ihr?x

Über Call of Duty: Black Ops Cold War

Der nächste Ableger der Call of Duty Videospielserie hört auf den Namen „Call of Duty: Black Ops Cold War“ und spielt, wie der Titel schon verrät, im Setting des Kalten Krieges. Entwickelt wird das Spiel von Treyarch und Raven, herausgegeben am 13. November 2020 von Activision. Bestätigt sind sowohl eine Singleplayer Kampagne, in der ihr euch mit „historischen Figuren und harten Wahrheiten“ konfrontiert sehen sollte, als auch Multiplayer-Schlachten in verschiedenen Größen.

Call of Duty: Black Ops Cold War erscheint weltweit am 13. November für PlayStation 4, Xbox One und PC (via Battle.net). Die Version von Call of Duty: Black Ops Cold War für die Next Gen-Konsolen erscheint über die Feiertage 2020, je nach der Verfügbarkeit der Konsolen in verschiedenen Regionen.

Anzeige