Die Call of Duty-Serie von Activision hat neue Rekorde für ein Franchise aufgestellt, während Activision ein neues Geschäftsmodell mit einem gemeinsamen Ökosystem eingeführt hat. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung des Unternehmens hervor.

Dabei konnte der Launch von Call of Duty: Black Ops Cold War Rekorde setzen und das Call of Duty-Franchise verzeichnete in den letzten zwölf Monaten Nettobuchungen* in Höhe von mehr als drei Milliarden US-Dollar. Die wichtigen Performance-Kennzahlen für Engagement und die Verkäufe von Premium-Spielen erreichten neue Höchstwerte für das Franchise. 

Die gesamte Call of Duty-Reihe verzeichnet eine starke Dynamik. Seit Jahresbeginn (Year-to-date, YTD) sind die Nettobuchungen um mehr als 80 Prozent gestiegen, während die verkauften Einheiten im Jahresvergleich um mehr als 40 Prozent angestiegen sind. Über 200 Millionen Menschen haben in diesem Jahr Call of Duty gespielt (basierend auf internen Schätzungen von Activision einschließlich der mobilen Version).

Auf Konsole und PC hat das Franchise außerdem in diesem Jahr die höchste Anzahl an Spielern in der Geschichte sowie den stärksten November aller Zeiten an monatlichen Spielern und gespielten Stunden erreicht. 

Neue Maßstäbe im Call of Duty-Ökosystem

Black Ops Cold War reiht sich in die beliebten Spiele Call of Duty: Modern Warfare und Warzone sowie Call of Duty: Mobile ein und setzt neue Maßstäbe im Call of Duty-Ökosystem. Black Ops Cold War ist der neueste Teil der Serie innerhalb von Call of Duty und eine direkte Fortsetzung von Call of Duty: Black Ops. 

Der Launch von Black Ops Cold War ist aber nur der Anfang: Weitere kostenlose Inhalte sind für alle Black Ops Cold War-Spieler geplant und die neuen Saisonen voller Content werden sowohl den Spielumfang als auch das Gameplay erweitern und verändern. Saison Eins soll dabei noch in diesem Monat starten.

Byron Beede, Executive Vice President und General Manager, Call of Duty, Activision, sagte:

„Die Dynamik im letzten Jahr im gesamten Call of Duty-Ökosystem, vom kostenlosen Warzone über die Unterstützung von Modern Warfare nach dem Launch bis hin zu Black Ops Cold War, war unglaublich. Dies ist das nächste große Kapitel in Black Ops mit einer großartigen Kampagne, einem völlig neuen Zombie-Erlebnis und natürlich einem hochwertigen Multiplayer. Der Launch ist erst der Anfang. Wir konzentrieren uns jetzt darauf, kontinuierliche Erweiterungen mit einer großen Anzahl an kostenlosen Inhalten und Events für das gesamte Franchise anzubieten.“ 

Kontinuierliche Unterstützung für Spieler

Call of Duty-Spieler können sich auf eine kontinuierliche Unterstützung freuen sowie auf die größte Anzahl an kostenlosen Post-Launch Inhalten und Community-Events, die es je bei Black Ops gegeben hat. Auch wird es eine enge Integration des Ökosystems mit Warzone geben. Das kostenlos spielbare und für jeden zugängliche Warzone, das seit seiner Einführung über 85 Millionen Spieler gewonnen hat, wird eine neue Dimension erreichen, da es sowohl mit Black Ops Cold War als auch mit Modern Warfare integriert wird. Saison Eins, die in diesem Monat startet, bietet brandneue Inhalte für Black Ops Cold War und Warzone. 

Call of Duty: Black Ops Cold War ist jetzt weltweit für die PlayStation 5, PlayStation 4, die Xbox Series X|S und die Xbox One, sowie für PC in einer für Battle.net, dem Online-Gaming-Dienst von Blizzard Entertainment, vollständig optimierten Version verfügbar. Der Titel wird von Activision veröffentlicht, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Activision Blizzard (NASDAQ: ATVI), und wurde von den preisgekrönten Studios Treyarch und Raven Software mit zusätzlicher Unterstützung von Beenox, Demonware, High Moon Studios, Activision Shanghai und Sledgehammer Games entwickelt.

Die Verkaufszahlen umfassen die Verkäufe von Call of Duty-Einheiten im Einzelhandel und digital sowie die Umsätze von Konsolen-, PC- und mobilen Versionen, Vorab-, Katalog- und digitalen Zusatzverkäufen. Die verkauften Einheiten beinhalten die Verkäufe des vollständigen Spiels. Die Gesamtanzahl der Spieler und der gespielten Stunden basieren auf Daten von Activision.

* Nettobuchungen sind eine betriebliche Kennzahl, die als Nettobetrag der Produkte und Dienstleistungen definiert ist, die in dem Zeitraum digital oder als physische Ware verkauft wurden und die unter anderem Lizenzgebühren, Handelswaren und Prämien von Publishern einschließt. Sie entspricht den Nettoeinnahmen ohne die Auswirkungen von Rückstellungen. 


Über Call of Duty: Black Ops Cold War

Der nächste Ableger der Call of Duty Videospielserie hört auf den Namen „Call of Duty: Black Ops Cold War“ und spielt, wie der Titel schon verrät, im Setting des Kalten Krieges. Entwickelt wird das Spiel von Treyarch und Raven, herausgegeben am 13. November 2020 von Activision. Bestätigt sind sowohl eine Singleplayer Kampagne, in der ihr euch mit „historischen Figuren und harten Wahrheiten“ konfrontiert sehen sollte, als auch Multiplayer-Schlachten in verschiedenen Größen.

Call of Duty: Black Ops Cold War ist weltweit am 13. November für PlayStation 4, Xbox One und PC (via Battle.net) erschienen. Die Version von Call of Duty: Black Ops Cold War für die Next Gen-Konsolen erscheint über die Feiertage 2020, je nach der Verfügbarkeit der Konsolen in verschiedenen Regionen.


Über Activision

Activision ist ein weltweit führender Producer und Publisher von interaktiven Entertainment-Inhalten mit Sitz in Santa Monica, Kalifornien. Activision verfügt über Niederlassungen auf der ganzen Welt und ist eine Division von Activision Blizzard (NASDAQ: ATVI), einem S&P 500-Unternehmen. Weitere Informationen über Activision und seine Produkte finden sich auf der Website des Unternehmens, www.activision.com, oder auf @Activision via Twitter.