Wie groß war die Vorfreude auf den 10. Dezember 2020, als Cyberpunk 2077 dann endlich erschien? Wie groß war die Aufregung in der Release-Nacht von vergangenem Mittwoch auf Donnerstag? Schon am Vortag fiel um 12 Uhr mittags die Frist der Verschwiegenheitserklärung – die ersten Streams gingen an.

Dort zu sehen gab es aber allem voran die PC-Version, die (zumindest im Vergleich zu den Konsolen) nahezu reibungslos zu laufen schien. Gut, hier und da gab es einige Glitches, Bugs und Spielabstürze. Auch die Performance war – zumindest auf nicht High-End Geräten – noch nicht unbedingt so wie erwartet und gewünscht. Dennoch machte das Spiel auf dem PC für „Tag 1“ oder sogar „Tag 0“ einen guten Eindruck.

CDPR entschuldigt sich für Konsolen-Performance

Ganz anders sah des allerdings auf den Konsolen aus. Insbesondere auf der nun hinter uns liegenden Konsolengeneration, auf PlayStation 4 und Xbox One, ist Cyberpunk sogar bis heute alles andere als zufriedenstellend. Hier sprechen einige Käufer sogar und nicht ganz zu unrecht von „Unspielbarkeit“.

Genau dafür entschuldigt sich nun Entwickler und Publisher CD Projekt Red.

In einem aktuellen Twitter-Beitrag heißt es dazu:

„Zunächst möchten wir uns bei euch dafür entschuldigen, dass wir das spiel vor seinem Launch nicht auf den Basis-Konsolen der letzten Generation gezeigt haben und es euch somit nicht ermöglicht haben, eine fundiertere Entscheidung über euren Kauf zu treffen. Wir hätten stärker darauf achten sollen, dass es sich auf PlayStation 4 und Xbox One besser spielt. […]“

Die Entschuldigung geht also zu Beginn neben der schlechten Performance auch auf die fehlende Möglichkeit der ausreichenden Information über das zu erwerbende Produkt. Präsentiert wurde logischerweise meist das, was gut und fertig wirkte. So sahen wir im Vorfeld im Rahmen der Night City Wire Events zumeist die PC-Version sowie Ausschnitte von PS5 und Xbox Series X.

Alles soll besser werden – Erstes Update schon da

Nachdem Käufer der „schlechten“ Versionen des Spiels zuletzt sogar die Möglichkeit bekamen, das Spiel umzutauschen oder sich – falls der Weg über die Konsolenbetreiber nicht funktioniert – direkt an CDPR zu wenden, wird nun weiterhin Besserung in Bezug auf die Spielqualität gelobt.

Dazu heißt es in der Mitteilung weiter:

„[…] Zweitens werden wir Bugs und Abstürze beheben und das Gesamterlebnis verbessern. Die erste Runde an Updates wurde gerade veröffentlicht und das nächste Update kommt innerhalb der nächsten sieben Tage. Wir werden das Spiel regelmäßig aktualisieren, sobald neue Verbesserungen bereitstehen. Nach den Feiertagen werden wir weiterarbeiten – und zwei große Patches veröffentlichen, beginnend mit Patch #1 im Januar. Diesem folgt Patch #2 im Februar. […]“

Auch in der Kommunikation wird hier direkt eine Verbesserung vorgelebt und ein direkter Patch-Plan an die Community kommuniziert. Diesen haben wir nachfolgend nochmal in der Übersicht für euch.

  • Erstes Update: LIVE
  • Zweites Update: Zwischen 15. und 21. Dezember
  • Großer Patch 1: Januar
  • Großer Patch 2: Februar

Eine Liste der Änderungen im bereits aufgespielten Hotfix 1.04 findet ihr hier.

Dennoch werde man auch mit all diesen Updates auf den Last-Gen-Konsolen niemals das Aussehen erreichen, welches Spieler mit einem High-Spec-PC oder einer Next-Gen-Konsole in Cyberpunk 2077 erleben können. Insgesamt soll das Spiel diesem Erlebnis aber dennoch viel näher kommen als zum Release.

Ein Blick in die Zukunft

Darüber hinaus will man vor jedem Patch in Patchnotes die genauen Inhalte, Änderungen und Verbesserungen kommunizieren. Auch das ist vorbildlich, wenn nicht auch Standard und üblich. Bemerkenswerter ist hier der angestrebte Zeitplan, den ihr weiter oben bereits gelesen habt. Doch wie geht es danach weiter? Schon jetzt können wir davon ausgehen, dass sich das „echte“ Next-Gen-Update, welches bereits lange Zeit angekündigt ist und Cyberpunk für PlayStation 5 und Xbox Series X wirklich optimieren soll, noch länger auf sich warten lassen wird.

Zunächst wird der Fokus der Entwickler auf den bereits thematisierten Patches liegen. Ob sich das intern geplante Veröffentlichungsdatum der Next-Gen-Version dadurch nach hinten verschiebt, darüber lässt sich nur spekulieren. Vor dem zweiten Quartal 2021 solltet ihr allerdings nicht damit rechnen – eher später.

Die heutige Erklärung schließen die CDPR Verantwortlichen Marcin Iwiński, Adam Kiciński, Adam Badowski, Michał Nowakowski, Piotr Nielubowicz sowie Piotr Karwowski mit folgenden Worten:

„[…] Schließlich ist es unser Ziel, dass wirklich jeder, der unsere Spiele kauft, mit seinem Kauf auch zufrieden ist. Wir würden es zu schätzen wissen, wenn ihr uns eine Chance geben würdet – aber wenn ihr mit dem Spiel, so wie es aktuell ist, nicht zufrieden seid und nicht auf Updates warten wollt, könnt ihr euch dafür entscheiden, eure Konsolen-Fassung zurückzugeben. […]“

Wie ebenfalls bereits erwähnt, sollte dies über das Rückerstattungssystem des PlayStation Network beziehungsweise auch der Xbox funktionieren. Retail-Versionen sollten in den Geschäften zurückgegeben werden, in denen ihr diese erworben habt. Falls diese Wege für euch nicht funktionieren, bietet der Publisher Hilfe unter helpmerefund@cdprojektred.com an.

Das Hilfeangebot gilt ab sofort und eine Woche lang – bis zum 21. Dezember 2020.

Großer Erfolg trotz allem

Trotz des schwierigen Starts für viele Spieler kann CD Projekt Red auf einen erfolgreichen Launch blicken – zumindest in Anbetracht der Vorbestellungen, Verkäufe und Spielerzahlen direkt zum Release. Allein auf Steam spielten kurz nach der Freischaltung über eine Million Menschen zeitgleich das neue Rollenspiel der The Witcher-Macher.

Zudem gab das Studio selbst bekannt, dass Cyberpunk 2077 über alle Plattformen hinweg insgesamt acht Millionen (!) Mal vorbestellt wurde. Hier gibt es mehr Infos dazu:

Cyberpunk 2077: Krasse Rekorde bei Vorbestellungen und Spielerzahlen


Über Cyberpunk 2077

Mit Cyberpunk 2077 ist am 10. Dezember 2020 nach mehreren Verschiebungen das nächste große Spiel von CD Projekt RED erschienen. Nach dem großen Erfolg von The Witcher 3 entführt euch das neue Game in eine schillernd-düstere Science-Fiction Welt. Cyberpunk 2077 ist ein Open-World-Action-Adventure, das dem Spieler große Freiheiten und eine komplexe Charakterentwicklung bietet.

Mit acht Millionen Vorbestellungen verteilt auf die Plattformen PC (Epic, Steam, GOG), PlayStation (PS4, PS5) sowie Xbox (One X, Series X/S) ist dem Entwickler und Publisher einer der größten und bedeutendsten Spiele-Launches aller Zeiten geglückt. 2021 sollen diverse Inhaltserweiterungen sowie eine optimierte Next-Gen Version folgen.