Berlin. Christian Baur ist seit dem 15. April neuer Leiter gamescom & events beim game – Verband der deutschen Games-Branche. Das gab der game am heutigen Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt. In dieser Funktion ist er seitens des Verbandes für die Weiterentwicklung der gamescom zuständig, dem weltgrößten Event für Computer- und Videospiele.

Daneben betreut er weitere Events des Verbandes wie das Sommerfest oder die Gala des Deutschen Computerspielepreises, der gemeinsam von game und der Bundesregierung getragen wird. Christian Baur schaut auf eine langjährige Karriere als Marketingspezialist in der Games-Branche zurück. Unter anderem arbeitete er für die Games-Unternehmen Gameforge und Aeria Games. Zuletzt war Baur als Director Marketing in der Berliner Niederlassung von Smilegate tätig. Er folgt auf Lars Vormann, der den game Ende Februar verlassen hat.

Anzeige

Stimmen zum Führungswechsel

„Wir freuen uns sehr, mit Christian Baur einen neuen Leiter gamescom & events gefunden zu haben, der eine besonders große Expertise als Marketing-Experte und Brand-Manager in der Games-Branche mitbringt. Mit diesem Profil passt er perfekt zu unseren Anforderungen: Als Leiter gamescom & events wird sich Christian künftig insbesondere auf die strategische Weiterentwicklung der gamescom gemeinsam mit unseren Mitgliedern und unserem Partner der Koelnmesse konzentrieren“, sagt game-Geschäftsführer Felix Falk.

„Die neue Aufgabe als Leiter gamescom & events beim game ist eine große Herausforderung, auf die ich mich sehr freue. Die gamescom hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und ist zu einer Marke geworden, die Spielerinnen und Spieler weltweit kennen und schätzen. Ich freue mich sehr, diese Entwicklung künftig maßgeblich mitgestalten zu können“, sagt Christian Baur, Leiter gamescom & events.

Über den game – Verband der deutschen Games-Branche

Der Verband der deutschen Games-Branche. Die Mitglieder sind Entwickler, Publisher und viele weitere Akteure der Games-Branche wie eSports-Veranstalter, Bildungseinrichtungen und Dienstleister. Als Träger der gamescom verantwortet der  das weltgrößte Event für Computer- und Videospiele. „Wir sind zentraler Ansprechpartner für Medien, Politik und Gesellschaft und beantworten Fragen etwa zur Marktentwicklung, Spielekultur und Medienkompetenz. Unsere Mission ist es, Deutschland zum besten Games-Standort zu machen“, erklärt der Verband.

Mehr dazu:

Neuer Vertrag: Die gamescom bleibt in Köln!

Neue Show im Programm: „gamescom: Opening Night Live“

Anzeige