Berlin. Der eSport erobert deutsche Kinos. Im Sommer 2019 startet das Projekt „Cinema Loves Esports“ (CLE) und bringt den eSport auf die Großleinwände. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung der KAYDEE GmbH in Berlin hervor. In 29 Kinos in Deutschland wird CLE vorerst mit zwei Veranstaltungen starten, weitere Übertragungen in den Jahren 2019 und 2020 seien geplant, heißt es weiterhin.

Gemeinsam eSports verfolgen

Der elektronische Sport ist der am schnellsten wachsende Sportmarkt weltweit. Die Großveranstaltungen ziehen Millionen Zuschauer vor die Bildschirme und tausende Besucher in die Arenen dieser Welt. Mit „Cinema Loves Esports“ bieten die Berliner Agentur KAYDEE GmbH und der Hamburger Merchandise-Spezialist MMmedia GmbH ab Sommer 2019 eine weitere Plattform für Esport-Fans, um gemeinsam die größten Events zu verfolgen, berichtet die Meldung.

In 29 Kinos im gesamten Bundesgebiet wird CLE bereits am 7. Juli 2019 den Finaltag der ESL One Cologne übertragen, im August folgt der Finaltag des Rainbow Six: Siege Majors.

Stimmen zum Projekt

Martin Molgedey, Geschäftsführer der MMmedia GmbH und einer der Initiatoren des Projektes, zu CLE:

„Ich bin seit Jahrzehnten in der Filmbranche und gute Unterhaltung gehört für mich einfach zum Leben dazu. Esport ist für mich ein völlig neues Thema, aber nach Besuchen der IEM Katowice war für mich absolut klar, dass Esport und Entertainment zusammengehören. Mit unserer Erfahrung und dem Know-How unserer geschätzten Partner, KAYDEE, zweiB und GoFilex haben wir in den vergangenen Monaten mit ‚Cinema Loves Esports‘ ein völlig neues Konzept auf die Beine gestellt, welches das Beste aus verschiedenen Bereichen zusammenführt und so für eine neue Dimension des Esport-Entertainments sorgt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit, spannende Spiele und diesen neuen Weg im Esport!“

Andreas Schaetzke, CEO der KAYDEE GmbH und zweiter Initiator von CLE ergänzt:

„Ich liebe und lebe den Esport und bin darüber hinaus ein großer Filmfan. Es war schon immer mein Traum die großen Esport-Events auf die große Leinwand zu bringen und mit Martin und der MMmedia haben wir einen Partner, der nicht weniger visionär denkt. Ich freue mich darüber hinaus natürlich sehr auf die Zusammenarbeit mit der ESL, zweiB und TaKeTV, mit denen wir auf technischer Ebene die beste Qualität abliefern werden! Dazu kommt, dass wir mit der Esports Ländermeisterschaft einen weiteren starken Partner für eine enge Zusammenarbeit und Auftritte von deutschen Profispielern in den Kinos gewinnen konnten.“

Folgende Organisationen und Kinos sind bislang beteiligt. Quelle: KAYDEE GmbH/ MMmedia GmbH

Gaming-Grounds.de hat außerdem mit dem Geschäftsführer einer der unterstützenden eSport Organisationen gesprochen. Die Solinger eSport Organisation Stage5 wird das Projekt wie viele andere deutsche Beteiligte, darunter beispielsweise Ad Hoc Gaming, PENTA oder auch der Dortmund eSports e.V., seinen Part zum Gelingen beitragen.

Bernd Unger, CEO und Gründer von Stage5 Gaming, äußert sich wie folgt zum Engagement in CLE:

„Ich bin froh bestätigen zu können, dass Stage5 Gaming bei dem neuen Projekt Cinema loves Esports ein kleines wichtiges Mosaiksteinchen sein wird. Mit dem von Andreas Schaetzke initiierten Event werden zwei Unterhaltungselemente vereint, die einfach zusammen gehören. Kino und der eSport. Leider gab es im Bergischen Bereich, Wuppertal, Solingen und Remscheid keine Möglichkeit, aber wir betreuen meine persönliche Heimatstadt. In Düsseldorf werden wir vor Ort sein und in einem grandiosen Kino, dem UCI, mitten im Hafen von Düsseldorf für ein hoffentlich unvergessenen Tag sorgen. Wir freuen uns auf viele Besucher jeder Altersgruppe.“

Umfangreiches Rahmenprogramm

Im Rahmen der Veranstaltung werden die Spiele live und je nach Ausstattung des Kinos in 4K- beziehungsweise HD-Qualität in die Kinos übertragen. Zwischen den Spielen finde eine Live-Schaltung in das Berliner Studio statt, in dem bekannte Persönlichkeiten aus dem Bereich eSport und Gaming für ein unterhaltsames Rahmenprogramm sorgen.

In ausgewählten Kinos verfolgen Influencer und bekannte deutsche Teams die Spiele gemeinsam mit den Besuchern. Spannende Aktivitäten in den Kinos – mitsamt eines Preisgeldes in Höhe von 3.500 Euro für die Erfüllung unterhaltsamer Aufgaben – sollen zusätzlich für Stimmung sorgen. Gewinnen können alle Teams, Influencer und Athleten, die Bilder von sich und dem anwesenden Publikum vor Ort einreichen.

Für die technische Umsetzung sorgen mit der zweiB GmbH, GoFilex und TaKeTV drei renommierte Unternehmen. Während zweiB unter anderem für die Produktion der Filmmesse Köln, der Filmwoche München und der Berlinale bekannt ist, bringt TaKeTV die Erfahrung aus dem HomeStory Cup, der DreamHack Leipzig und weiteren eSport-Formaten in das Projekt ein, vermeldet die KAYDEE GmbH abschließend.

Weitere Neuigkeiten und Social Media

In den kommenden Wochen sollen Partner, alle Teams und Profispieler, spannende Influencer und alle Aktionen in den Kinos umfangreich vorgestellt werden. Dies erfolge über die Social Media Kanäle des Projekts „Cinema Loves Esports“ (CLE), die wir euch nachfolgend mit eingebunden haben.

Mehr zum eSport in Deutschland:

ES.So – eSport Symposium Solingen

Jetzt beantragen: Bis zu 200.000 Euro für Game-Projekte