Vom 14. August bis zum gestrigen Sonntag (18. August) wurde die Call of Duty World League Championship 2019 in Los Angeles ausgetragen. Präsentiert von PlayStation 4 traten hier die stärksten 32 Pro-Teams aus aller Welt gegeneinander an. Insgesamt gab es Preisgelder im Wert von 2 Millionen US-Dollar, ausgestrahlt wurden die Matches auf Twitch und MLG.com

Das Turnier stellte zudem das große Finale der vierten Season dar. Die Matches wurden über fünf Tage ausgetragen. Am Ende konnte sich das US amerikanische Team eUnited als Sieger und somit neuer CoD-Weltmeister qualifizieren. Mit einer besonders herausragenden Leistung wurde Simp (Chris Lehr) als MVP gekürt.

Im Finale trat eUnited gegen 100 Thieves an und konnte sich nach einem spannenden Duell mit einem 3:2 Sieg durchsetzen. Als Gewinner des Call of Duty World League Championship kann sich eUnited nun über 800.000 US-Dollar Preisgeld freuen.

eUnited gewinnt: