Mit Core Keeper haben Publisher Fireshine Games und Entwickler Pugstorm voll ins Schwarze getroffen. Das Bergbau-Sandbox-Abenteuer ist seit rund zwei Wochen im Steam Early Access verfügbar und hat sich bereits über 500.000-mal verkauft. Damit ist das charmante Pixel-Spiel bereits zu einem richtigen Indie-Hit geworden.

Bis zu acht Spieler können sich in Core Keeper gemeinsam in ein endloses Höhlensystem wagen, um dort gemeinsam Ressourcen zu schürfen, Gegenstände zu craften, zu farmen und gegen fiese Gegner zu bestehen. Dabei lüftet sich nach und nach das Geheimnis um den uralten KERN, der dem Titel auch seinen Namen gibt.

Core Keeper Early Access Trailer:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Neben den hohen Verkaufszahlen sprechen auch die Spieler-Bewertungen auf Steam eine deutliche Sprache. Über 5000 positive Bewertungen und etliche aktive Live-Streams auf Twitch zeigen, wie spaßig der Weg nach unten in Core Keeper sien kann.

Das Spiel wurde zudem mittlweile auch offiziell für Steam Deck verifiziert. Das heißt, Steam Deck-Nutzer können ihr Minenabenteuer nun auch unterwegs fortsetzen. Zusätzliche Gameplay-Features und Inhalte, einschließlich neuer Biome und Spielmechaniken, sollen im Laufe der Early-Access-Phase ins Spiel integriert werden.

Sarah Hoeksma, Marketing Director bei Fireshine Games:

„Wir sind sprachlos angesichts der überwältigenden Reaktion der Community auf Core Keeper und freuen uns, dass bereits mehr als eine halbe Million Spieler sich mit uns auf diese Reise begeben haben. Wir arbeiten bereits hart an einigen spannenden Plänen für die Zukunft des Spiels und können es kaum erwarten, in den kommenden Wochen und Monaten weitere Details dazu mit den Fans zu teilen.“

Hier könnt ihr euch Core Keeper für 12,99 Euro auf Steam schnappen: Core Keeper Download