Der Coronavirus schlägt erneut zu! Nun hat es auch die für April geplante Rocket League World Championship in Texas erwischt. Wie das Psyonix Team am heutigen Donnerstagabend, 5. März 2020, in einer offiziellen Mitteilung bekanntgab, suche man derzeit bereits nach Alternativen für die ursprünglich geplante Austragung der Rocket League Season 9 World Championship.

Eigentlich sollte das Offline-Event vom 24. bis zum 26. April in Dallas, Texas stattfinden, wie wir bereits berichteten. Auch der Vorverkauf der Karten für den Besuch der WM vor Ort war schon gestartet. Man verstehe die Frustration über die Absage, stelle aber die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten in der Liste der Prioritäten ganz nach oben.

Anzeige

Wie geht es jetzt weiter?

Für alle Fans, die live mit vor Ort dabei sein sollten und bereits Tickets gekauft oder vorbestellt haben, wir es eine automatische Rückgabefunktion geben. Die Preise der Tickets für das abgesagte Event im Curtis Culwell Center werden inklusive aller Gebühren erstattet. Wer bis zum 11. März 2020 keine Rückerstattung erhalten hat, solle sich beim ETIX Support unter support@etix.com melden. Zudem werden die für Besucher versprochenen In-Game Reifen per E-Mail Code an alle bisherigen Vorbesteller verteilt.

Weiter wie bereits zuvor geplant wird die neunte Saison der Rocket League Championship Series (RLCS) bis zu den regionalen Championships und dem Promotion Tournament gespielt. Weiterhin evaluiere man alle möglichen Optionen, um die Weltmeisterschaft zu ersetzen. Sobald man in dieser Richtung weitere Informationen habe, werde man die Spieler und Community informieren.

Änderungen gibt es zudem in der Organisation der Übertragung der RLCS und RLRS. Demnach sei man auch um die Gesundheit der Caster und Analysten besorgt. Deshalb würden die Streams zwar weiter wie geplant stattfinden, die Moderation und das Rahmenprogramm allerdings nicht in den Studios produziert.

Über Rocket League

Autos und Fußball? Eine Kombination, die eigentlich gar nicht schlecht werden kann. Nach diesem Motto hat Entwickler Psyonix einen Titel geschaffen, der das Motto „Easy to learn, hard to master“ zu 100 Prozent verinnerlicht hat. Als Nachfolger des Spiels „Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle-Cars“ (SARPBC), dem wohl längsten Spieletitel der Welt, hat es Rocket League in die Herzen der E-Sport Fans geschafft.

Anzeige