Die Einreichungsphase des Deutschen Entwicklerpreises 2019 geht in den Endspurt. Noch bis zum 1. Oktober 2019 um 23:59 Uhr können Spiele auf www.deutscherentwicklerpreis.de in elf verschiedenen Kategorien eingereicht werden. Die Ehrung der Gewinner findet im Rahmen einer feierlichen Gala am 11. Dezember 2019 in Köln statt, berichtet die Computec Media GmbH in einer aktuellen Pressemitteilung.

Der Deutsche Entwicklerpreis ist die älteste Auszeichnung für die Entwicklung herausragender Computerspiele aus deutschsprachigen Ländern. Im Mittelpunkt steht die Würdigung der besten Spiele sowie der an der Entwicklung beteiligten kreativen Köpfe.

Anzeige

Diese Kategorien sind dabei

Eingereicht werden können Spiele in folgenden Kategorien:

– Beste Grafik
– Bester Sound
– Bestes Game-Design
– Beste Story
– Innovationspreis
– Most Wanted
– Dauerbrenner
– Bestes Indie-Game
– Bestes Mobile-Game
– Ubisoft Newcomer Award „Start-up“ (Einreichungsende: 25. September 2019)
– Ubisoft Newcomer Award „Studierende“ (Einreichungsende: 25. September 2019)

Die fachkundige Jury aus Entwicklern, Publishern, Spielejournalisten und weiteren Expertinnen und Experten aus der Branche vergibt zudem weitere Auszeichnungen in den Kategorien „Bestes deutsches Spiel“, „Bestes Studio“ und „Bester Publisher“. Für diese Kategorien kann nicht direkt eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Preis 2019

Neue Kategorie „Dauerbrenner“

Die neue Kategorie „Dauerbrenner“ zeichnet erstmals Spiele aus, die sich seit mehreren Jahren am Markt behaupten und regelmäßig weiterentwickelt wurden. Die Fachjury bewertet hier sämtliche Maßnahmen seit dem Launch des Titels, etwa die inhaltliche und spielerische Weiterentwicklung, den Aufbau und den Umgang mit der Community sowie das Entwicklungspotenzial des Spiels für die kommenden Jahre. Um zur Einreichung zugelassen zu werden, muss das Spiel vor dem 31. Dezember 2016 erschienen sein.

Bedingungen für eine Einreichung

Für die übrigen Kategorien gilt: Es kann jedes Spiel eingereicht werden, das seit dem 28. Oktober 2018 erschienen ist und maßgeblich im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) entwickelt wurde. Es muss zudem bis zum 30. Oktober 2019 in einer spielbaren Version (mindestens als Open-Beta-Version) im Handel erschienen oder online verfügbar sein. Ein Spiel darf nicht eingereicht werden, wenn es bereits in der gleichen Form bei einem Deutschen Entwicklerpreis der Vorjahre eingereicht wurde. Sollte das Spiel allerdings in der Zwischenzeit durch Updates, Add-ons oder weitere Anpassungen maßgeblich verändert worden sein, ist eine erneute Einreichung durch einen Nachweis (Vorher-nachher-Vergleich) der Änderungen möglich. Das gilt ausdrücklich auch für Spiele, die in der Rubrik „Dauerbrenner“ eingereicht werden.

Kosten für eine Einreichung

Die Einreichung ist kostenpflichtig. Die Gebühr beträgt 50 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer pro Kategorie und Spiel und ist nach der Einreichung fällig. Ausgenommen von der Gebühr sind Einreichungen für den Ubisoft Newcomer Award „Start-up“ sowie für den Ubisoft Newcomer Award „Studierende“.

Jetzt einreichen

Bewerbungsschluss für reguläre Einreichungen zum Deutschen Entwicklerpreis ist der 1. Oktober 2019 um 23:59 Uhr. Bewerbungsschluss für die beiden Ubisoft Newcomer Awards „Start-up“ und „Studierende“ ist am 25. September 2019.

Weitere Informationen: www.deutscherentwicklerpreis.de

Auch interessant:

Haushaltswoche: game-Verband weist auf Games-Förderung hin

nordmedia@gamescom2019 – Politik trifft auf Games-Szene

Anzeige