Schon bald können Spieler auf der ganzen Welt Sanktuario in Diablo 2: Resurrected vor dem sicheren Untergang bewahren, der überarbeiteten Neuauflage von Diablo 2 sowie der Erweiterung Lord of Destruction – zwei wegweisende Titel in dieser genrebestimmenden Action-Rollenspielreihe. Das Spiel erscheint am 23. September 2021.

In Diablo 2: Resurrected werden die unverwechselbaren 2D-Charaktermodelle des Originals durch neue 3D-Helden ersetzt, die die blutrünstige Dark-Fantasy-Welt Sanktuario mit völlig neuem Detailgrad erleben können. Um die Leistung moderner Gaming-Hardware auszuschöpfen, unterstützt Diablo 2: Resurrected eine maximale Auflösung von bis zu 4K und verfügt über vollständig überarbeiteten Dolby 7.1 Surround-Sound. Für alle, die sich gerne an die Atmosphäre der Storysequenzen des Originals zurückerinnern, wurden alle 27 Minuten an Filmsequenzen in hochdetaillierter Grafik rekonstruiert, um den Geist des Originals einzufangen und an die moderne Grafik des Spiels anzupassen.

Diablo 2: Resurrected soll die neue Technik voll ausnutzen, dabei aber das zeitlose Gemetzel der alten Tage erhalten. Zudem kommt die Neuauflage mit einigen spannenden Verbesserungen, um Spielern das Leben zu erleichtern, wie etwa eine größere Beutetruhe oder das automatische Einsammeln von Gold. Spieler, die gerne in Nostalgie schwelgen, können per Knopfdruck nahtlos zur 800×600-Auflösung des Originals wechseln, um Erinnerungen an pixelige kreisende Hämmer und explodierende Leichen wiederaufleben zu lassen.

Diablo 2 Resurrected Trailer

Mehrspieler-Beta im August

Eine Mehrspielerbeta zu Diablo 2: Resurrected findet im August auf allen unterstützten Plattformen statt und bietet Spielern die Möglichkeit, aus fünf der sieben hochgradig anpassbaren Charakterklassen des fertigen Spiels zu wählen: der Amazone, dem Barbaren, dem Paladin und der Zauberin aus dem Originalspiel sowie dem Druiden aus der Erweiterung Lord of Destruction. Der Totenbeschwörer und die Assassine werden ab der offiziellen Veröffentlichung des Spiels verfügbar sein.

Diablo 2: Resurrected wurde von Blizzard Entertainment und dem internen Studio Vicarious Visions entwickelt und wird bei der Veröffentlichung via Battle.net für Windows PC sowie für Xbox Series X|S, Xbox One, PlayStation 5, PlayStation 4, und Nintendo Switch verfügbar sein.

Vorverkauf und Diablo Prime Evil Collection

Diablo 2: Resurrected kann einzeln (39,99 Euro UVP) oder als Teil der Diablo Prime Evil Collection (59,99 Euro UVP) erworben werden. Die Sammlung enthält:

  • Diablo 2: Resurrected
  • die Diablo 3: Eternal Collection, bestehend aus Diablo 3, der Erweiterung Reaper of Souls sowie dem Inhaltspaket Rückkehr des Totenbeschwörers
  • den Gefährten Mephisto und die Flügel Umklammerung des Hasses für Diablo 3

Spieler, die Diablo 2: Resurrected oder die Diablo Prime Evil Collection im Vorverkauf erwerben, erhalten außerdem das Transmogrifikationsset Erbe des Arreat für Diablo 3 (spätestens am 23. September im Spiel verfügbar), welches Barbaren Zugriff auf die unverwechselbare blaue Kriegsbemalung und die Lederrüstung des Barbaren aus Diablo 2 gewährt. Spieler, die das Spiel im Vorverkauf erwerben, erhalten zusätzlich Frühzugang zur offenen Beta für unterstützte Plattformen im August.

J. Allen Brack, President von Blizzard Entertainment:

„Der Herr des Schreckens hat uns aufgefordert, Diablo 2 zu überarbeiten. Wir freuen uns darauf, seinem Befehl nachzukommen, indem wir Diablo 2: Resurrected diesen September für PC- und Konsolenspieler mit Unterstützung für plattformübergreifenden Fortschritt† veröffentlichen, damit jeder auf seiner bevorzugten Plattform spielen kann. Außerdem freuen wir uns darauf, neue und wiederkehrende Diablo-Spieler in der kommenden offenen Mehrspielerbeta begrüßen zu dürfen. Ihr Feedback wird uns helfen, dem Spiel den letzten Schliff zu verpassen, und wir hoffen, dass Spieler noch viele Jahre Freude daran haben werden.“