Am vergangenen Wochenende begeisterten zahlreiche Musiker und Influencer auf Twitch hunderttausende Zuschauer beim „Angelcamp 2020“. Vor wenigen Wochen aus dem Boden gestampft fand die Idee von Rapper Sido und Entertainer Knossi zahlenstarke Resonanz auf der beliebten Streaming-Plattform. Zu Spitzenzeiten beobachteten über 312.000 Menschen zeitgleich die Zeltenden und Gäste beim Angeln, Spielen, Essen, Musizieren und Unsinn machen.

Anzeige

Von vielen Kommentar-Schreibern in den sozialen Netzwerken des Internets als „besseres Reality-TV“ bezeichnet, könnte das Event der Grundstein für eine neue Säule im breiten Angebot der Streaming-Formate gewesen sein. So sehen es auch die Organisatoren selbst. Zum Abschluss der 72 Stunden Dauerübertragung aus dem Camp zog Sido ein bahnbrechendes Fazit zum Event. Demnach sehe er Streaming und insbesondere Twitch.tv als „Fernsehen der Zukunft“. So plane man, das Angelcamp künftig einmal im Jahr auszurichten und abermals viele tolle Gäste zu spaßigen Tagen einzuladen, wie es am Wochenende beispiellos umgesetzt worden war.

Blut geleckt: Es bleibt nicht beim Angeln

Sido geht in seiner Abschlussrede sogar noch einen Schritt weiter: Nicht nur das Angelcamp solle zu einem jährlich wiederkehrenden Format werden, auch weitere Produktionen seien sehr wahrscheinlich. Ob er, Knossi und Co. dort selbst vor der Kamera erscheinen, sei allerdings nicht in Stein gemeißelt. Vorstellbar wären demnach auch Formate, in der die Ideengeber für das Angelcamp nur als Produzenten auftreten und sich ausschließlich um Organisation und Struktur kümmern.

Es scheint also bereits nahezu sicher, dass das Rekord-Event vom vergangenen Freitag, 17. Juli 2020, bis zum gestrigen Sonntag, 19. Juli 2020, nur der Anfang von etwas Größerem gewesen ist. Inwieweit sich das Projekt finanziell für die Beteiligten gelohnt hat (oder durch die Aufmerksamkeit kurz- bis mittelfristig noch lohnen wird) lässt sich nur erahnen – immerhin kennen wir nicht die Details rund um die umfangreiche Produktion, die mit mehreren Schichten arbeitete, um pausenlos in höchst professioneller Qualität aus dem Lager der Campenden übertragen zu können.

Spaß hatten die vielen Gäste, die von den über den kompletten Zeitraum anwesend Gewesenen Knossi, Sido, UnsympathischTV und Manny Marc eingeladen worden, allemal. Die Stimmung war zu den meisten Teilen des dreitägigen Events überragend. Neben den helfenden Händen der Angeltrainer Claudia und Joshi, der Moderatoren Guse, Gia und Jay sowie Cutter und Kanalverwalter shocki5 wurde die Produktion durch die BosePark Productions GmbH unterstützt. Zahlreiche Sponsoren wie etwa Samsung, Vodafone oder Stream Heroes rundeten das Paket ab.

Habt ihr das Event gesehen? Wie gefiel es euch?
0
Habt ihr das Event gesehen? Wie gefiel es euch?x

Als Gäste traten in diesem Jahr unter anderem folgende Persönlichkeiten in Erscheinung:

  • Tanzverbot
  • Pietro Lombardi
  • Montanablack (mit Sidekick Memo)
  • Andreas Bourani
  • Frauenarzt
  • Kool Savas
  • u.v.m.

Welche Promis kommen als nächstes?

Ursprünglich sollte auch Klaas Heufer-Umlauf vom bekannten Pro7-Duo Joko&Klaas mit von der Partie sein und einen Teil der Moderation übernehmen. Dieser sagte jedoch kurzfristig wieder ab. Da nun bereits aber eine Fortsetzung des Angelcamps angekündigt ist, wird es nicht seine letzte Chance gewesen sein teilzunehmen.

Ein spaßiges Gedankenspiel ist es schon jetzt sich auszumalen, welche Promis und Streamer wir künftig noch in diesem und ähnlichen Formaten auf Twitch begrüßen können. Neben weiteren Einladungen, die aller Wahrscheinlichkeit nach von Knossi und Co. ausgesprochen werden, haben sicherlich auch viele weitere bekannte Gesichter, Stars und Sternchen ein gewisses Interesse daran, sich dem riesigen Publikum auf Twitch und vielleicht ja auch anderen Streaming-Plattformen zu präsentieren.

Welche Promis würdet ihr euch wünschen?
0
Welche Promis würdet ihr euch wünschen?x

Highlights von Tag 1

Schon am heutigen Montag könnt ihr euch auf dem YouTube Kanal von Knossi die Highlights des ersten Angelcamp Tags anschauen. Fast eine halbe Stunde voller Lacher, Fails und jeder Menge Unsinn:

Ein Event in dieser Größenordnung ist auf Twitch.tv im deutschsprachigen Raum bislang beispiellos. Spannend wird es zu beobachten sein, wie die gesamte Szene auf die Ausrichtung reagiert – denn trotz verschiedener Meinungen zum Event überwiegt die positive Resonanz bei Weitem. Schaut man auf die Zuschauerzahlen und gebrochenen Rekorde, gibt der Erfolg den Ausrichtern so oder so recht.

Sogar Peter Smits, Gründer und Kopf der Streamer-Gruppierung PietSmiet, wurde durch das Angelcamp 2020 zum Nachdenken angeregt:

Schon jetzt gehen insbesondere Gruppierungen wie die PietSmiets, RocketBeans oder auch Bonjwa vergleichbare Wege und versuchen auch neben dem Gaming auch viele weitere unterhaltsame Formate „des echten Lebens“ in ihren Streams umzusetzen. Die Größenordnung der Produktion, die wir am Wochenende sehen durften, war allerdings eine neue.

Findet ihr solche Streaming-Events gut oder sollte Twitch lieber auf Gaming fokussiert sein?
0
Findet ihr solche Streaming-Events gut oder sollte Twitch lieber auf Gaming fokussiert sein?x

Weitere Insights zum Angelcamp 2020:

Angelcamp 2020: Knossi, Sido und Co. knacken Twitch-Rekorde

Anzeige