Es ist ein ganz besonderer Tag für Microsoft als auch Bethesda. Am heutigen Dienstag, 9. März 2021 ist klar, dass die Übernahme durch Microsoft reibungslos funktioniert hat. Bereits im September 2020 war klar geworden, dass sich Microsoft mit ZeniMax, dem Mutterkonzern hinter Bethesda, einig geworden ist.

Für unglaubliche 7,5 Milliarden US-Dollar wechseln die insgesamt acht Entwicklerstudios hinter weltberühmten Franchises wie Fallout, The Elder Scrolls oder auch DOOM den Arbeitgeber.

BREAKING: Microsoft kauft Bethesda

Nun scheinen auch alle weiteren rechtlichen und organisatorischen Schritte vollendet und abgesegnet zu sein. Wie Phil Spencer, Head of Xbox, in einem aktuellen Blogbeitrag erklärt, sei der heutige Tag ein ganz besonderer. Es sei eine Ehre, die acht unglaublich talentierten Entwicklerstudios und ihre leidenschaftlichen Communities überall auf der Welt in der Xbox-Familie willkommen zu heißen, formuliert er.

Anzeige

Die acht Studios sind:

  • Bethesda Game Studios,
  • id Software,
  • ZeniMax Online Studios,
  • Arkane,
  • MachineGames,
  • Tango Gameworks,
  • Alpha Dog
  • und Roundhouse Studios.

Damit wächst die Gesamtzahl der unter Microsoft agierenden Entwicklerstudios von 15 auf 23. Unter dem Ansatz „Community First“ wolle man den Ankömmlingen das beste Fundament bieten, um zukünftig noch mehr tolle Spiele zu entwickeln und zu veröffentlichen. Einige Beispiele für Studios, deren Entwickler und Entwicklerinnen bereits seit längerer Zeit für Microsoft im Einsatz sind:

  • 343 Industries (Halo)
  • inXile Entertainment (Wasteland)
  • Obsidian Entertainment (The Outer Worlds)
  • Playground Games (Fable)
  • Mojang Studios (Minecraft)
  • Ninja Theory (Hellblade)
  • World’s Edge (Age of Empires)

Das erwartet die Community: Xbox Game Pass und mehr

Das Ziel sei es weiterhin von der großartigen Arbeit der übernommenen Studios zu lernen, während man Xbox weiterhin zu einer inklusiven Plattform für alle Spielenden weltweit ausbaue. So lässt Spencer ebenfalls schon heute verlauten, dass Xbox-Konsolen, der PC sowie der Xbox Game Pass künftig der beste Ort seien, um neue Bethesda-Spiele zu genießen. Einige davon werden, wie im Vorfeld bereits vermutet, exklusiv für Xbox- und PC-Spielende angeboten.

Welche Marken und Reihen dies genau betrifft, darüber könnten wir noch in dieser Woche mehr erfahren. Einige Szene-Insider gehen davon aus, dass wir an diesem Donnerstag, 11. März 2021 im Rahmen eines Xbox-Events erfahren werden, wie es mit dem Game Pass und der Verfügbarkeit von Spielen weitergehen wird. Dieser soll künftig weiterhin ein „enormes Potential“ besitzen – für die Communities, aber auch für die Entwickler selbst. Bethesda habe dies bereits erkannt, so Spencer.

„In der Zwischenzeit lade ich Dich ein, diesen Moment gemeinsam mit uns zu feiern, indem Du die fantastischen Bethesda-Titel spielst, die schon sehr bald im Xbox Game Pass erscheinen – Details dazu folgen in Kürze“, schließt er die heutige Stellungnahme.

Bethesda – Auf die Reise

Die Auf- beziehungsweise Umbruchstimmung fängt Bethesda Softworks in einem aktuellen YouTube-Video ein, in dem einige der relevantesten Momente der Entwickler eingefangen und noch einmal beleuchtet werden. So begann die Reise der Menschen hinter TES, DOOM und Co. etwa in einem Keller in Maryland. Die Reise führte über Büros und Studios auf der ganzen Welt und Millionenfach gesehenen Messeauftritten bis hin zur Übernahme der Kult-Titel durch Microsoft.

Das Vermächtnis, welches aus Liebe, Leidenschaft für Großes und Respekt entstanden ist und bereits 1986 seinen Ursprung fand, soll auch in der Zukunft seinen Idealen und Vorstellungen treu bleiben. Die Übernahme ist kein Ende, sondern lediglich ein neues Kapitel.