Wenige Tage, nachdem Riot Games das zweite Set an Inhalten für Teamfight Tactics präsentiert hat, kündigt auch Valve für seinen Auto Battle Ableger große Neuerungen an, die sogar bereits ins Spiel implementiert worden sind. Das umfangreiche Update von Dota Underlords bringt die „Underlords“ als Helden ins Spiel, führt neue Modi ein und lässt die Spieler komplexere Allianzen bilden. Alle Infos zu den Features präsentieren wir euch nachfolgend.

Die Underlords

Bereits im Hauptmenü lässt Dota Underlords euch ab sofort einen Helden auswählen, der eure Armee im Kampf gegen die sieben Gegner anführen wird. Er steht selbst mit auf dem Schlachtfeld, bringt einzigartige Fähigkeiten mit sich und wird im Verlauf jedes einzelnen Duells immer stärker. Zusätzlich lassen sich pro Match insgesamt drei von insgesamt 22 Talenten zu wählen, die euch je nach Situation den Weg zum Sieg ebnen können.

Die ersten beiden Underlords, aus denen die Spieler wählen dürfen, sind „Hobgen“ und „Anessix“. Während „Hobgen“ ein verrückter Fernkämpfer ist, der im wahrsten Sinne Feuer und Flamme ist, seine Gegner unter Beschuss zu nehmen und seine Verbündeten ebenfalls dazu motiviert, bringt „Anessix“ als Dämonin düstere Zauber mit aufs Schlachtfeld, hält ihre Mitstreiter am Leben und beschwört zusätzliche Diener direkt aus der Unterwelt.

Duo-Modus

Zwar noch nicht in der Rangliste, aber schon im Standardspiel, lässt sich Dota Underlords ab sofort auch im Team spielen. Acht Zweierteams (insgesamt 16 Spieler) treten dann gegeneinander an und dürfen untereinander Gold und Helden tauschen. Aber auch Level und Lebenspunkte werden geteilt, dort gilt es also Vorsicht walten zu lassen. Schon bald soll es auch eine gewertete Version des Zwei-Spieler-Modus geben.

german 1 babt
Nun dürft ihr auch zu Zweit in den Kampf ziehen. Quelle: Valve

Freistil – Testlabor

Ihr wolltet schon immer völlig frei experimentieren, Kombinationen oder spezifische Match-Ups testen? Dann bietet euch das neue Freistil Feature genau das Testlabor, welches euch zuvor genau für diese Vorhaben gefehlt hat. Im Testlabor dürft ihr alle vorstellbaren Szenarien testen, Zusammenstellungen und Taktiken verbessern und das Ganze bei Bedarf auch noch mit anderen Spielern teilen.

Neue Allianzen und Einheiten

Mit den Insekten, Heilern, Barbaren und Champions kommen zudem mehrere neue Allianzen in die Riege der Streitkräfte in Dota Underlords. Die Insekten beispielsweise lassen in Dreierkombination zusätzlich kleine Spinnen vom Spielfeldrand auf das Schlachtfeld laufen, die gegnerische Einheiten angreifen und deren Trefferchance verringern.

Die Heiler erhöhen in Kombination die Effizienz aller Heileffekte der eigenen Armee, Barbaren machen Gegnern im Nahkampf das Leben schwer. Champions kennen sich in allen Allianzen gut aus und profitieren deshalb von allen Boni. Insgesamt sind es zwölf neue Einheiten und Helden, die mit dem großen Update ihren Weg ins Spiel gefunden haben.

german 3 babt
Die Insekten sind nur eine der neuen Allianzen. Quelle: Valve

Das Gefängnis

Da die Menge der vorhandenen Kreaturen überaus groß geworden ist, führen die Entwickler zudem das Gefängnis ein, in dem jeden Tag acht bis zwölf Einheiten schmoren müssen und nicht im Spiel verfügbar sind. Während Konkurrent Teamfight Tactics mit Set 2 viele Champions komplett aus dem Spiel wirft, bedient sich Dota Underlords einem Rotationssystem.

Valve hat bei dieser Funktion ebenfalls darauf geachtet, dass trotz der fehlenden Einheiten alle Allianzen noch in maximaler Stufe auf dem Schlachtfeld zusammengestellt werden können.

Die vollständigen Patchnotizen und Informationen zu Hotfixes findet ihr bei Bedarf hier.

Mehr zu Dota Underlords:

Dota Underlords: Patch bringt Kopf-an-Kopf Mechanik und mehr