Das Zombie-Parkour-Game Dying Light bekommt Mitte diesen Jahres einen neuen DLC verpasst. Unter dem Namen „Hellraid“ veröffentlichen die polnischen Entwickler Techland (zuvor: Dead Island-Reihe, Call of Juarez: Gunslinger) ganze fünf Jahre nach dem Release des Hauptspiels ein komplett neues Erweiterungspack. Der zweite Teil von Dying Light steht quasi schon in den Startlöchern, trotzdem nehmen sich die Entwickler Zeit und betreiben noch etwas Bestandspflege mit diesem neuen kostenpflichtigen DLC.

Ganz aus dem Ärmel gezogen ist der neue DLC allerdings nicht. Vielleicht erinnern sich manche auch noch an das gleichnamige Spiel „Hellraid“, welches 2012 in die Entwicklung ging und auf der E3 2014 groß angekündigt wurde und dann nie erschienen ist? Genau dieser Titel dient als Grundlage für die neue Dying Light Erweiterung.

Anzeige

Dying Light hatte in Deutschland von Anfang an keinen leichten Stand. Als von der BPjM jugendgefährdend eingestuft, landete der Titel in einem Eilverfahren noch vor dem Release auf dem deutschen Index – die USK lehnte eine Kennzeichnung ebenfalls ab. Bis dato lässt sich der Titel nur über Umwege beziehen. Steam zeigt in Deutschland nicht mal eine Shopseite an. Jugendschutz ist selbstverständlich eine wichtige Angelegenheit, wirtschaftlich ist eine Indizierung allerdings für keinen Entwickler von Vorteil – zumal es sich hier nicht um einen Serienhype wie bei Quake oder Doom handelt.

Trotzdem werden sich die erwachsenen Fans der Serie sicherlich über die neue Erweiterung freuen. Bei dem ursprünglichen Hellraid handelte es sich um ein sehr slashiges Dungeon-Crawler-RPG. Dies soll auch in der Dying Light Erweiterung umgesetzt werden.

Der Hellraid DLC soll bieten:

  • eine neue Dungeon Karte
  • neue Gegner
  • eigener Storystrang
  • eigene Waffen
  • auch Koop
  • völlig neues Spielerlebnis

Im Trailer sehen wir einen alten Arcade-Automaten, der plötzlich in den untersten Stock des Hochhauses in Harran auftaucht. Er entfesselt das Böse und dient als Portal in das Reich von Hellraid. Wie der Name schon sagt, wird es hier übrigens tatsächlich in eine höllische Welt gehen, in der der Spieler gegen etliche dämonische Unholde kämpfen wird.

Hellraid DLC Trailer:

Wie die Verfügbarkeit in Deutschland ausfallen wird, bleibt abzuwarten. Vermutlich wird für alle Besitzer der Steam-Version hier allerdings auch nur der Weg über einen Key-Reseller gehen. Das im Rahmen des Jubiläums erschienene 5th Anniversary Bundle ist auch für Besitzer der Steam-Version in Deutschland nicht über den Steam-Shop abrufbar. Laut Entwickler Techland soll Hellraid im Sommer 2020 für PC, Xbox One und PS4 erscheinen.

Nichtsdestotrotz, es spricht schon von einer großen Liebe zum Produkt und zu seinen Fans, wenn ein Entwickler nach so langer Zeit immer noch neuen Content für ein Spiel bereitstellt. Außerdem werden sich auch all diejenigen freuen, die damals große Hoffnung in das original Hellraid gelegt haben.

Anzeige