E WIE EINFACH übernimmt das E-Sports-Team „OP Innogy eSport“ und tritt künftig als E WIE EINFACH E-SPORTS auf. Das Team wird auch weiterhin in der „1. Bundesliga“, der Pro Division der Prime League, in League of Legends antreten.

Der digitale Energieanbieter möchte mit diesem Engagement seine Position auf dem Markt stärken.

Katja Steger, Geschäftsführerin von E WIE EINFACH, sagt:

„Unsere Positionierung als digitaler Challenger passt genau zur E-Sport-Zielgruppe. Dieser Rolle verleihen wir ab 2021 mit unserem eigenen E-Sport-Team eine neue Dimension, die wir damit ausbauen und stärken möchten. Das Ziel ist klar, wir wollen der Energieanbieter für Gamer werden. Neben unserem Engagement im E-Sport ist es unsere Vision, individuelle Angebote für Gamer zu entwickeln und anzubieten.“

Fokus auf Talente und Nachwuchs

E WIE EINFACH wird – wie schon innogy – bei der Teamzusammensetzung auf junge Talente setzen und den Nachwuchs fördern. Nichtsdestotrotz möchte man natürlich auch in der kommenden Saison oben im Tableau mitmischen. Trainieren wird das Team, welches – wie zuletzt – als echtes Werksteam mit Verträgen bei dem Energieversorger verankert ist, künftig am Firmensitz von E WIE EINFACH in Köln.

Die bekannten Spieler Felix ‚Rocklho‘ Ho und Lothar ‚Kxng‘ Schadrin, die in der Vergangenheit bereits das innogy-League of Legends-Team geprägt haben, werden auch in der nächsten Saison wichtige Positionen besetzen. In Kürze wird das gesamte Team, bestehend aus sechs Spielern und einem Coach, präsentiert.

Anzeige