Mit dem Rollenspiel Eden Falling wollen die Entwickler Razor Edge Games neue Wege gehen und präsentieren einige spannende Spielmechaniken – wie Perma-Death und Alter. Vorgestellt wurde das Spiel während des Steam Summer Next Festes, zwischen dem 16. und 22. Juni 2021 stand den Spielern eine Demo-Version von Eden Falling zur Verfügung.

Die Entwickler bedankten sich in einem Q&A-Stream für das Feedback, fast viertausend Nutzer haben die Pre-Alpha-Demo von Eden Falling angetestet. Razor Edge Games freut sich über diese sehr positive Erfahrung und plant zukünftig weitere Streaming-Events, damit die Fans den Weg bis zur geschlossenen Alpha-Testphase miterleben können. Das Spiel wird auf Steam bereits gelistet und kann dort auf die Wunschliste gesetzt werden.

Eden Falling: Darum geht es

In Eden Falling übernehmen die Spieler die Rolle eines Überlebenden, der von einem mysteriösen Wohltäter auserwählt wurde, um das unerbittliche Ödland zu bereisen und zu erkunden. Dies lässt sich entweder allein oder mit Freunden erkunden. Während dieser Reise werden die Spieler ihr Schicksal ganz individuell gestalten können und so zur Legende werden. Dabei wird man der Welt seinen eigenen Stempel aufdrücken oder selbst von seinem Abenteuer gezeichnet werden. Dies liegt ganz in der Hand der Spieler, denn Eden Falling setzt ganz auf deren Entscheidungen.

Eine dynamische Spielwelt

Die Spielwelt wird sich während des Spiels verändern, je nachdem, wie man auf Situationen reagiert, wie man das Land bereist und welche Quests man annimmt, beziehungsweise, auf welche man verzichtet. Die Spieler stellen auf ihrer Reise High-Tech-Waffen und Ausrüstung her, übernehmen Aufträge, um die Einheimischen vor gewalttätigen Marodeuren zu schützen, jagen furchterregende Ferals (mutierte Menschen) und versuchen in den gnadenlosen Ränkenspielen der Politik dieser neuen, wilden Welt zu überleben. Mit sieben verschiedenen Fraktionen, in denen man Ruf und Schande erlangen kann, gibt es viele Möglichkeiten für Intrigen und gefährliche Wendungen.

Während sie Ihre Erfahrung durch Ihre Gefährten und Nachkommen an die nächste Generation weitergeben, wächst und verändert sich die Welt, die die Spieler miterschaffen können, weiter. Jeder Spieldurchlauf soll so eine Achterbahn der Gefühle und ein einzigartiges Abenteuer werden, welches man mit der Community teilen kann. Die Spieler werden unter Beweis stellen müssen, ob sie das Zeug haben, in einer gefallenen Welt zu überleben.

Eden Falling Trailer

Das erwartet euch: Neue Mechaniken

Eden Falling bietet eine sich ständig verändernde Welt. Sie wird sich kontinuierlich weiterentwickeln, so wird kein Spiel dem anderen gleichen. Mit gewonnenen Schicksalspunkten werden die Spieler die Chance haben, ihr eigenes Schicksal und Erbe zu gestalten. Eden Falling setzt auf Perma-Death, wenn ein Charakter stirbt – dann für immer. Nur wenn man seine Schicksalspunkte weise gewählt hat, wird man die Welt als Gefährte oder Nachkomme weiterspielen können. Es gibt ein eigenes Companion System, bei dem die Gefährten selbst dazulernen, ihre Fähigkeiten entwickeln und so eventuell nach dem Tod des Hauptcharakters spielbar werden – vorausgesetzt, sie befinden sich auch in ihrer Nähe.

Das liebe Alter…

In der Welt von Eden Falling ist man dem Gesetz der Zeit unterworfen. Charaktere werden altern, dabei verschlechtern sich ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten verschwinden, das Alter wird auch visuell sichtbar sein. Genau wie in der echten Welt werden einst strahlende Helden mit der Zeit altern und verblassen.

Einzigartige Anpassungsmöglichkeiten erlauben die Individualisierung von Charakteren, Kleidung, Ausrüstung, Waffen und sogar Fahrzeugen. Diese sind in hohem Maße anpassbar – so können die Spieler ihre Charaktere absolut einzigartig werden lassen. Ahnlich verhält es sich auch beim Skill-System: Die Fähigkeiten werden abhängig von ihrer Nutzung besser, vernachlässigt man allerdings seine Fertigkeiten, verschlechtern sich diese auch wieder. Spieler müssen ihren Charakter also fit halten und regelmäßig trainieren.

Auch der Ruf ist entscheidend für die Gestaltung der Spielwelt. So können die Spieler Fraktionen beeinflussen, Handel treiben und sogar eigene Fraktionen entwerfen. Die Spieltwelt ist mit über 30.000 Orten und einem dynamischen Tag-Nacht-Zyklus abwechslungsreich und lädt zum Erkunden ein.

Singleplayer und Multiplayer

Eden Falling lässt sich als Einzelspieler erleben, im lokalen Multiplayer oder online. So soll jeder Spieler die Spielerfahrung bekommen, die er sich wünscht. Das Kampfsystem ist rundenbasiert und bietet cineastische Gefechte. Wie man spielt, bleibt einem vollkommen selbst überlassen – so gibt es sowohl PvE gegen KI-Gegner als auch den PvP-Kampf, bei dem die Spieler gegeneinander antreten können.

Mit Eden Falling wollen die Entwickler ein Rollenspiel schaffen, dass den Spielern alle Möglichkeiten gibt – egal wie, wo und zu welcher Zeit man spielen möchte.

Mike Weiser (CEO) dazu:

„Unsere Mission bei Razor Edge Games ist es, hochmoderne RPGs in die digitale Welt zu bringen“.

Eden Falling Screenshots