Immer mehr traditionelle Fußballvereine bauen auf starke eSport-Mannschaften. Aktuell verpflichtete der FC Schalke 04 ein aufstrebendes Talent auf dem virtuellen Fußballrasen. Der FIFA-Profi Philipp „Eisvogel“ Schermer unterstützt zukünftig die Königsblauen.

Bereits seit 2005 spielt der heute 19-jährige Philipp Schermer FIFA. Unter dem Namen „Eisvogel“ konnte er mit der Playstation 4 ab 2017 mehrere Wettkämpfe erfolgreich bestreiten. Durch seine Leistung in der vergangenen Saison (er machte den zweiten Platz bei der ESL Frühjahrsmeisterschaft) schaffte Schermer es, sich für den Knappen-Kader zu qualifizieren. „Philipp besitzt ein enormes Potential. Wir sind froh, dass ein Spieler seiner Qualität seine Zukunft beim FC Schalke 04 Esports sieht“, freut sich Tim Reichert, Chief Gaming Officer des S04 über die Verstärkung.

Auch Schermer blickt positiv auf seine neue Herausforderung: „Die Art und Weise wie Schalke sich im Esport engagiert, ist beispiellos. Für einen solchen Verein spielen zu dürfen, ist etwas ganz Besonderes.“

Der Verein verpflichtete zuvor Tim „Latka“ Schwartmann, Lukas „Idealz“ Schmandt und Michael „Deos“ Haan. Schermer ist somit bereits der vierte FIFA-Profi bei Schalke 04. Die STARK eSports GmbH vertritt den „Eisvogel“, der vorher zum Team Envy gehörte.

Folge uns:

Alexander Panknin

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
1985 geboren. Mit Doom, Quake und SNES aufgewachsen. War selbst in der Indiegames-Szene aktiv und schreibt nun auf gaming-grounds.de über seine große Leidenschaft: Videospiele.
Folge uns: