El Hijo – A Wild West Tale, ein Spiel des international tätigen Indie-Publishers HandyGames aus dem unterfränkischen Giebelstadt bei Würzburg, konnte sich bei der gestrigen Verleihung des Deutschen Computerspielpreises in der Kategorie „Bestes Familienspiel“ durchsetzen und räumte damit 80.000 Euro Preisgeld ab.

Gerade aufgrund seines Settings und seiner guten Zugänglichkeit sowie Atmosphäre und emotionalen Geschichte eignet sich das Spiel gleichermaßen für die jüngsten Spieler und Spielerinnen als auch Erwachsene. Die Jury ist überzeugt von dem spannenden Wild West-Abenteuer, das besonders von Familien gemeinsam erlebt werden kann.

Bereits 2019 wurde das Spaghetti-Western-Stealth-Spiel mit dem gamescom-Award als bester Indie-Titel ausgezeichnet.

El Hijo Trailer:

Über El Hijo

El Hijo – A Wild West Tale ist ein aufregendes Spaghetti-Western-Stealth-Spiel, in dem man in die Rolle eines 6-jährigen Jungen schlüpft, der auf der Suche nach seiner Mutter ins Abenteuer zieht. Der sechsjährige „El Hijo“ muss sich stets an den Gefahren in seiner Welt vorbeischleichen. Mit jeder Herausforderung gewinnt er mehr Selbstvertrauen und Gerissenheit und wird immer besser dabei, an seinen Feinden vorbeizukommen. Auf seiner Reise findet er sich in einem abgelegenen Kloster, einem rauen und unversöhnlichen Wüstenstreifen und in einer Grenzstadt voller Verbrechen und Schurkerei wieder.

El Hijo – A Wild West Tale ist auf Nintendo Switch, Sony Playstation, Microsoft XBox sowie dem PC verfügbar.