Seit März dieses Jahres macht sich Enlisted als neuer First-Person-Shooter im hart umkämpften und qualitativ hoch besetzten Genre einen Namen. Darkflow Software und Publisher Gaijin Entertainment haben es mit der spannenden und abwechslungsreichen Trupp-Mechanik geschafft, eine eigene Lücke zu finden, die insbesondere für Gelegenheitsspieler weniger frustrierend ist, als viele andere FPS, in denen man schnell zum Opfer wird, wenn man nicht aktiv spielt.

Zudem wird das Spiel seitens der Entwickler regelmäßig um neue Inhalte ergänzt, Optimierungen werden vorgenommen. So dürft ihr seit wenigen Tagen auch die neueste Kampagne „Battle of Tunisia“ in der Open Beta ohne Einschränkungen testen. Da Enlisted so oder so auf ein Free-to-Play Modell setzt, könnt ihr bei Interesse einfach den Client herunterladen und mittlerweile vier verschiedene Kampagnen spielen.

Denn neben der neuen und nun in der Open Beta verfügbaren Tunesien-Kampagne stehen euch auch das zuvor hinzugefügte „An den Reichstagsmauern“ Content-Update, die zugehörige „Battle of Berlin“-Kampagne sowie die beiden originalen Kampagnen „Invasion der Normandie“ und „Schlacht um Moskau“ zur Verfügung.

Was in der Open-Beta-Fassung der Battle of Tunisia Kampagne alles enthalten ist, findet ihr in unserem Preview:

Enlisted: Nächste „Battle of Tunisia“ Kampagne angekündigt

“Battle of Tunisia” Open Beta Trailer / Enlisted

Einen weiteren Einblick gibt es im kürzlich veröffentlichten Open Beta Trailer zur neuen Kampagne, die euch natürlich auf die Schlachtfelder Nordafrikas führt. Als neue Features sind unter anderem dynamische Schützengräben, Rauchartillerie, Waffentransfer zwischen Kampagnen, persönliche Befehle im Kampf an einzelne Soldaten, neue Transportoptionen und der völlig neuer Spielmodus „Zerstörung“ mit dabei. Seht selbst:

Die vollständigen Patchnotes findet ihr hier.


Warum ihr Enlisted ausprobieren solltet – Das große Preview:

Enlisted: Darum solltet ihr den neuen Shooter unbedingt spielen