Für die Vereine im eSport-Bund Deutschland (ESBD) startet das Jahr aufregend – mit dem Kampf um den ESBD-Vereinspokal 2019, so teilt der Verein mit. Mit einem Neujahrsturnier direkt am 1. Januar 2019 richtet der Verband zum ersten Mal ein eigenständiges Format im eSport-Spielbetrieb aus und richtet sich dabei an die organisierten Amateure. Die Teilnehmer messen sich am Neujahrstag ab 14 Uhr in einem mehrstündigen Turnierverlauf in League Of Legends. Teilnahmeberechtigt sind eingetragene Vereine, die sich in der Breitensport-Abteilung des ESBD organisiert haben. Das Online-Turnier wird in Magdeburg produziert und auf dem Twitch-Kanal des ESBD übertragen.

Finalisten spielen auf der DreamHack Leipzig

Die zwei Finalisten des Turniers erwartet ein dann ein besonderer Höhepunkt. Sie reisen nach Leipzig und werden am Freitag, den 15. Februar 2019, auf der Event Stage der DreamHack Leipzig das Finale um den ESBD-Vereinspokal 2019 ausspielen. Martin Müller, ESBD-Vizepräsident für Breitensport kommentiert die Ankündigung: „Mit dem ESBD-Vereinspokal haben unsere Breitensportvereine die Gelegenheit, sich in dem ersten verbandlichen Turnier zu beweisen. Und mit der DreamHack Leipzig haben wir einen engagierten Kooperationspartner, der eSport-Profis und Breitensport auf einzigartige Weise verknüpft. Das Highlight ist dabei das Finale auf der Event Stage der DreamHack Leipzig 2019 im Februar. Das ist Traum für jeden Amateur: auf der großen Bühne seine Leistung zeigen zu können!“

Von Amateur- bis Pro-Spieler – eSports für jeden

Die DreamHack Leipzig betont Ihren ganzheitlichen Anspruch, der sich durch Kooperationen, wie mit dem ESBD, zeigt. „Auf der DreamHack Leipzig als deutscher Plattform des weltgrößten digitalen Festivals nimmt eSports eine zentrale Rolle ein. Bei uns ist das gesamte Spektrum vertreten – von internationalen Profis bis hin zu begeisterten Hobby- und Amateurspielern. Wir freuen uns sehr, dass durch die Kooperation mit dem ESBD nun auch der Breitensport ein offizieller Bestandteil unseres Gaming-Festivals wird. Mit dem Finale des ESBD Vereinspokals 2019 in League of Legends auf der DreamHack Leipzig 2019 startet unsere Kooperation mit einem absoluten Highlight“, erklärt Stephanie Scholz, Projektdirektorin der DreamHack Leipzig.

Anzeige

Es ist das erste Turnier, das unter der Flagge des ESBD veranstaltet wird. Der Verband möchte damit auch Erfahrungen für die Zukunft sammeln und weitere eSport-Titel in den Spielbetrieb einbinden. „Das Turnier ist für uns ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einem dauerhaften Spielbetrieb für die organisierten Amateur-Strukturen im eSport. Mit dem ESBD-Vereinspokal festigen wir den Breitensportbereich im deutschen eSport und geben den Athletinnen und Athleten eine Plattform – zusammen mit der DreamHack Leipzig sogar direkt auf der Bühne. Ein starker Start für den eSport in das Jahr 2019.“

Anzeige