Am gestrigen Sonntagabend ging nicht nur die digitale gamescom 2020 zu Ende. Auch die Online Ausgabe der ESL One Cologne, die normalerweise die Lanxess Arena füllt, fand über die Finalspiele ihre Sieger. Obwohl das LAN-Event in diesem Jahr aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden musste, ließen es sich die Counter-Strike Top-Teams nicht nehmen, in vier kontinentalen Finals die Sieger zu küren.

In Europa spielten ab dem 18. August insgesamt 16 Teams in zwei Gruppen um den Einzug in die Playoffs, in denen sich dann wiederum die acht besten Teams des Kontinents im Viertelfinale begegneten. Die K.O.-Phase erstreckte sich über das gesamte Wochenende und mündete am gestrigen Sonntagabend in die große Finalpartie.

Anzeige

Dort trafen die Dänen von Heroic GG.Bet auf die Franzosen von Team Vitality. Zuvor hatte sich Heroic bereits gegen G2 Esports und Complexity durchsetzen können, Team Vitality hingegen warf den einzigen deutschen Teilnehmer der Playoffs Sprout sowie die Ninjas in Pyjamas aus dem Turnier.

Das europäische Finale

Am Ende sollte es der größte Erfolg von Heroic GG.Bet werden, den das Team seit seiner Gründung im Jahr 2016 erleben durfte. In einem klaren 3:0 Sweep ließen die Dänen den Franzosen um Team-Captain Dan ‚apEX‘ Madesclaire keine Chance. Den Löwenanteil des Preispools (150.000 US Dollar von insgesamt 325.000 US Dollar) als auch 800 Punkte für die ESL Pro Tour sicherte sich Heroic.

Einzig auf der zweiten gespielten Map „Inferno“ konnte Vitality Heroic kurzzeitig ins Schwitzen bringen und verlor nur knapp mit 13:16. Sowohl auf „Mirage“ (7:16) als auch „Nuke“ (9:16) musste man sich klar geschlagen geben. Dennoch freuen sich auch die Franzosen noch über 50.000 US Dollar Preisgeld und 550 Punkte für die Pro Tour.

Die vollständige Tabelle

1. Heroic – 150.000 US Dollar
2. Team Vitality – 50.000 US Dollar
3./4. G2 Esports – 25.000 US Dollar
3./4. Ninjas in Pyjamas – 25.000 US Dollar
5.-8. Complexity Gaming – 11.500 US Dollar
5.-8. OG – 11.500 US Dollar
5.-8. Astralis – 11.500 US Dollar
5.-8. Sprout – 11.500 US Dollar

9.-12. NaVi, MAD Lions, Fnatic, FaZe Clan – 4.500 US Dollar
13.-16. BIG, mousesports, Team Heretics, MIBR – 2.750 US Dollar

Das Finale in der Wiederholung

Die Finals in NA, Ozeanien und Asien

Während die Partien in Europa bei uns natürlich klar im Fokus standen, gab es auch in Nordamerika, Asien und Ozeanien große Gewinner. So sicherte sich in Asien TYLOO den ersten Platz, 10.000 US Dollar und 250 Punkte für die Pro Tour, in dem sich die Organisation im Finale gegen ViCi Gaming nach einer herben 3:16 Niederlade auf „Vertigo“ auf die eigenen Stärken besannte, auf „Inferno“ mit 16:2 zurückschlug und die entscheidende Map „Mirage“ mit 16:13 für sich entschied.

In Ozeanien setzte sich – ebenfalls im Kampf um 10.000 US Dollar und 250 Pro Tour Punkte – Renegades mit 3:0 gegen Avant Gaming durch. Nach einem Default Sieg durch den Durchmarsch im Upper Bracket reichten dafür zwei Siege (16:10 und 16:13) auf den Karten „Dust II“ und „Mirage“.

Das mit Abstand knappste Finale durfte man in Nordamerika mit Spannung verfolgen. Dort lieferten sich Evil Geniuses und Team Liquid ein erbittertes Duell über volle fünf Maps. Um den Jackpot von 65.000 US Dollar und 650 Pro Tour Punkte kämpfend zogen beide Mannschaften alle Register. Immer abwechselnd machten EG und TL auf ihre Qualitäten und ihren Anspruch auf den Sieg aufmerksam. Zunächst legte EG nach einer langen Overtime auf „Nuke“ mit 19:16 vor, bevor Liquid den Vorsprung mit einem 16:9 auf „Vertigo“ wieder egalisierte.

EG ging mit einem 16:12 auf „Inferno“ erneut in Führung, Team Liquid glich auf „Mirage“ mit einem deutlichen 16:6 abermals aus. Die alles entscheidende Karte war (natürlich) Dust II. Dort war es am Ende Evil Geniuses, welches sich mit einem 16:12 Erfolg das Best-of-5 und den Sieg im ESL One: Cologne 2020 Online – North America Finale sichern konnte.

Über Counter-Strike: Global Offensive

Counter-Strike bietet als einer der konstantesten kompetitiven Shooter auch mit Global Offensive wieder einen der relevantesten E-Sport Titel im Genre. Mit etlichen Ligen und Mega-Events begeistert Valve erneut die gesamte Shooter Szene und erfreut sich nach wie vor einer riesigen Community. CS:GO ist auch nach Jahren noch mehr als ein solider Standard in den E-Sports und stellte erst im Februar 2020 wieder einen neuen Rekord in Bezug auf gleichzeitige Spieler auf.

Anzeige