Köln. Die ESL, das weltweit größte Esports-Unternehmen, hat am gestrigen Dienstagabend, 13. August, ein signifikantes Wachstum der großen ESL Turniere verkündet. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres seien die wichtigen Indikatoren “Average Minute Audience (AMA) um 90 Prozent, “Hours watched” um 190 Prozent als auch die “Video Views” um mehr als 55 Prozent gestiegen.

Grund dafür sei ein Anstieg der Zuschauer (China in allen Zahlen ausgenommen) über diverse Plattformen, die bei Turnieren wie ESL One, Intel Extreme Masters sowie ESL Pro League eingeschaltet haben und die Ergebnisse von 2018 weit in den Schatten stellen, heißt es in der aktuellen Pressemitteilung.

Vier extreme Monate

Geprägt werde diese Entwicklung insbesondere durch vier herausragende Monate, in denen die größten ESL Turniere gleich mehrere Rekorde im Hinblick auf ihre Reichweiten erzielten. So gilt die Intel® Extreme Masters Katowice im März mit 174,000 Besuchern vor Ort und Millionen von Zuschauern heutzutage als meistgesehenes ESL Turnier aller Zeiten. Im Mai erzielten sowohl die ESL One Birmingham als auch die Intel Extreme Masters Sydney neue Zuschauerrekorde gegenüber der Turniere im Vorjahr. Die ESL Pro League Occitanie im Juni hat sogar das Rekordhoch der gesamten Liga gebrochen und gipfelte zur meistgesehenen Season aller Zeiten.

Im Juli bewies die zum vierten Male ausverkaufte ESL One Cologne abermals ihren Status als Wimbledon des Counter-Strikes und wurde mehr geschaut als jedes andere non-Major Turnier. Nach dem großen Brand Refresh der ESL-Dachmarke im Januar, wurde das Zuschauererlebnis bei allen Turnieren entsprechend verbessert und dies resultiert nun in dem Zuwachs der Zuschauerzahlen.

“Wir sind sehr stolz auf den Zuwachs der Zuschauer und das große Interesse an unseren Turnieren”, so Ralf Reichert, CEO bei der ESL. “Die Struktur unserer offenen Ökosysteme erlaubt es uns, mit einer Vielzahl von Spielen und Plattformen zusammenzuarbeiten, um ikonische und innovative Turniere wie die IEM Katowice, ESL One Cologne oder ESL One Birmingham über Jahre hinweg erfolgreich zu etablieren und weiterhin zu optimieren. Wir werden uns weiterhin über unsere Grenzen hinaus für eine Welt einsetzen, in der jeder alles erreichen und jeder teilnehmen kann, um auch in Zukunft unvergessliche Momente für Spieler, Fans und Partner zu schaffen.”

Meilensteine in 2019

Intel Grand Slam bei der ESL One Cologne in Rekordzeit vervollständigt

Die ESL One in Köln, auch als „Cathedral of Counter-Strike“ bekannt, war im vierten Jahr in Folge restlos ausverkauft. Insgesamt 12,3 Millionen Stunden sammelten sich bei den Zuschauern vor den Bildschirmen an. Dies stellt einen Rekord für ein nicht Major-Turnier dar. Der Sieger Team Liquid nahm für den ersten Platz 1.115.000 US Dollar mit nach Hause und vervollständigte den zweiten Intel Grand Slam aller Zeiten in einer neuen Rekordzeit von 63 Tagen. Dafür musste das Team vier ESL und DreamHack Masters Turniere innerhalb von zehn Veranstaltungen gewinnen.

ESL Pro League revamp

Die ESL Pro League Season 9 und deren Finale in Occitanie stellte ebenfalls einen neuen Zuschauerrekord auf. Die Views verdoppelten sich im Vergleich zu Season 8 auf 66,6 Millionen. Die Spiele wurden zusammen insgesamt 16,1 Millionen Stunden angesehen.

ESL One Birmingham stellt Dota 2 Zuschauerrekord ein

Die ESL One Birmingham, die das größte eSport Turnier der gesamten Vereinigten Königreiche darstellt, stellte die höchste Zuschauerzahl für ein einzelnes ESL One Dota 2 Event auf. Der neue Peak liegt bei einem Wert von 306.070 gleichzeitigen Zuschauern der Show. Das stellt ein Wachstum von 12,4 Prozent im Vergleich zum Major in Hamburg im Jahr 2017 dar. Am gesamten Wochenende summierten sich hier die zugesehenen Stunden auf 7,8 Millionen. Auch das ist eine signifikante Steigerung.

IEM Sydney stellt neuen Rekord für australische eSport Zuschauer auf

Bei der IEM in Sydney schalteten 2019 über 20 Millionen Zuschauer im Laufe des gesamten Events ein. Das ist ein neuer Rekord für ein australisches eSport Event. Counter-Strike Fans von der ganzen Welt schauten sich insgesamt fast 10 Millionen Stunden Inhalte des Events an. Das bedeutet eine Steigerung von 16 Prozent im Vergleich zu 2018. Die IEM Sydney 2019 stellte den dritten Halt der Wettbewerbsserie in Sydney dar und den insgesamt 75. Stopp auf der ganzen Welt seit der Entstehung im Jahr 2006.

ESL und Intel hießen 174,000 Fans in Katowice willkommen

Zusammen mit insgesamt 174.000 Fans feierten die Veranstalter die diesjährige IEM in Katowice. Zusätzlich schalteten pro Tag 20 Millionen Menschen weltweit vor den Bildschirmen ein. Damit ist das Event die meistgesehene ESL Turnierserie aller Zeiten. Übertragen wurden die Wettkämpfe in insgesamt 21 Sprachen von Partnern weltweit.

ESL entwickelt „master brand“

Die ESL nimmt eine bedeutende Rolle in der Gestaltung der eSport Events weltweit ein. Das gilt für Übertragungen, Produktionen und Erfahrungen im Bereich der bekanntesten und erfolgreichsten eSport Brands und Produkte. Hinzu kommt Pionierarbeit und das stetige Einstellen neuer Rekorde. Die Erneuerung des Brands der ESL bildete eine Schlüsselkomponente in der Wachstumsstrategie des Unternehmens. So war es möglich Partner-Brands noch besser zu integrieren, den eigenen Weg „From zero to hero“ in diversen Liegen und Turnieren zu verdeutlichen und die eigene riesige Fanbase weiter auszubauen.

Über die ESL

Die ESL ist das weltweit größte eSport-Unternehmen. Seit der Gründung im Jahr 2000 hat ESL die Branche in den beliebtesten Spielen mit zahlreichen Online- und Offline-Turnieren aufgebaut. Die Marke betreibt nach eigenen Angaben „hochwertige, gebrandete internationale als auch nationale Ligen und Turniere“, wie die Intel® Extreme Masters, ESL One, ESL Meisterschaft sowie andere große Events in Stadien auf der ganzen Welt. Darüber hinaus veranstaltet ESL auch Cups, Ligen und Matchmaking-Systeme auf der Amateur-Ebene, um den Pfad „From Zero to Hero“ so kurz wie möglich zu gestalten. Mit Büros auf der ganzen Welt treibt ESL die eSport-Branche im globalen Umfang an. ESL ist ein Teil der internationalen Unterhaltungsgruppe Modern Times Group (MTG). Weitere Informationen unter: about.eslgaming.com

Auch interessant:

gamescom 2019: ESL sorgt für eSport-Action in drei Hallen

Neuer Champion: Team Liquid gewinnt ESL One in Köln