Köln. Sowohl IEM, ESL One als auch die CS:GO Pro League gibt es ab sofort auch auf Facebook zu sehen. Das teilte die ESL am gestrigen Dienstag in einer Pressemeldung mit. Das weltweit größte eSport-Unternehmen kündigte gemeinsam mit Facebook Gaming eine Erweiterung des Vertrages an. Künftig könnten demnach Fans alle globalen Turniere auf der Plattform schauen. Für alle kommenden Übertragungen werde auf die bisherige Exklusivitätsklausel verzichtet.

Die ESL werde von nun an die beiden Kernprodukte Intel Extreme Masters (IEM) und ESL One, als auch die weltweit wichtigste Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) Pro League auf Facebook anbieten, heißt es in der Pressemitteilung. Die ersten Übertragungen fingen bereits mit den regionalen Qualifikationen für das IEM Katowice Minor in CS:GO am 16. Januar 2019 an, weitere Übertragungen würden zunächst bis zum Dezember 2019 erfolgen. Die entsprechenden Wettkämpfe würden auf Englisch in der ganzen Welt in 1080p/60fps zu sehen sein, während die ESL Pro League sowohl auf Englisch, als auch auf Portugiesisch gestreamt werde.

Stimmen zur neuen Vereinbarung

“ESL vereint eine weltweite Community und sorgt für die unvergesslichsten Esports-Erlebnisse, sowohl online als auch bei den bis dato größten und bedeutendsten Events”, so Ralf Reichert, CEO der ESL. “ESL bietet ab sofort wieder zusätzliche Quellen, Plattformen und Destinationen an, um für unsere Fans die bestmöglichste Auswahl bereitzustellen. Dies beinhaltet natürlich auch Facebook Gaming, um der dort stark wachsenden Zuschauerschaft den Zugang zu unserem Content zu bieten.”

Seit dem Startschuss der ESL Livestreams auf Facebook hätten beide Partner intensiv daran gearbeitet, diverse Verbesserungen an dem bisherigen Zuschauererlebnis vorzunehmen, heißt es weiterhin. Sowohl die Videoqualität, als auch ein flüssiges Abspielen des Contents wäre per Update verbessert worden. Darüber hinaus wäre die Suchfunktion angepasst worden, um noch leichter das gewünschte Turnier zu finden.

“Die ESL Inhalte auf unserer Plattform zu erweitern indem wir alle globalen Turniere hinzufügen, war nur ein logischer Schritt auf die gestiegene Nachfrage für Gaming Content auf Facebook”, so Leo Olebe, Global Director Games Partnerships bei Facebook. “Den ESL Fans ihre Inhalte auf mehreren Plattformen zu ermöglichen war eine Forderung der Community, die wir ernst nehmen und der wir nun nachkommen. Dies ist der Grund, warum wir uns 2019 gegen eine Exklusivität entschieden haben. Wir werden auch weiterhin das Feedback der Fans mit einbeziehen, um die weltweit größte Gaming Community zu bauen.

Fans können ESL Inhalte über fb.gg folgen, Facebooks Ort für Gaming Videos. Darüber hinaus stehen weitere individuelle Seiten für die IEM, ESL One und Pro League zur Verfügung:

Mehr dazu:

ESL und Epic Games bringen Fortnite zur IEM

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: