Dass Fall Guys ein riesiger Überraschungserfolg ist brauchen wir mittlerweile niemandem mehr zu erzählen. Seit dem Release des Takeshi’s Castle Battle Royale Mix von den Entwicklern bei Mediatonic und Publisher Devolver Digital am 4. August 2020 geht das Spiel durch die Decke. Alleine in der ersten Woche verkaufte Fall Guys auf Steam über zwei Millionen Kopien.

Anzeige

In dieser Zeit wurden über 1,5 Millionen Kronen erbeutet, 60.000.000 Fall Guys stürzten ins Verderben. Auch auf Twitch erfreut sich das Spiel nach wie vor extrem großer Beliebtheit, Hunderttausende schauen gleichzeitig zu. Doch was macht man mit so einem überraschenden Erfolg und plötzlichem Hype? Nun, die Verantwortlichen hinter Fall Guys haben da gleich mehrere äußerst kreative Ideen.

Das „Battle of the Brands“ Event

Da auch auf Social Media nahezu alles richtig gemacht wurde und sich die entsprechenden Manager sehr aktiv um die offiziellen Accounts kümmern, herrscht reges Treiben und bunte Diskussionen unter den vielen Posts, Memes, Updates und weiteren Ankündigungen. Auf Twitter rief man deshalb kurzerhand zu einer spontanen Charity Aktion unter dem Motto „Battle of the Brands“ auf. Der Erlös der kuriosen Challenge kommt vollständig der britischen Charity-Organisation Special Effect zugute. Diese nimmt sich körperlich eingeschränkten Menschen an und ermöglicht auch ihnen das Spielen von Games. Nähere Infos zu Special Effect gibt es unter: https://www.specialeffect.org.uk/

Doch was muss überhaupt getan werden und was ist die Belohnung? Ganz einfach: So ungefähr jede Firma, jede E-Sport-Organisation und alle anderen Akteure, die im Internet unterwegs sind, möchten momentan einen eigenen Skin in Fall Guys haben. Diese Grundvoraussetzung nahm man sich zum Anlass, um eine Charity-Challenge daraus zu machen. Wer am meisten Geld an die genannte wohltätige Organisation spendet, darf sich am Ende tatsächlich über den eigenen Skin im Spiel freuen. Tolle Idee!

Doch wird so etwas überhaupt angenommen? Oh ja. Und wie. Nachdem der Aufruf zum Start des Wettbewerbs um 19:46 Uhr am Montagabend als Tweet veröffentlicht wurde, dauerte es nicht lange bis die ersten Gebote in die Kommentare flogen. Zwei Wochen lang soll die Aktion insgesamt andauern, der höchste Spender gewinnt. Große Firmen und Konzerne kündigten bereits an, extra für das Event einige Meetings einberufen zu wollen. Wird sicher lustig, das Treffen mit der Marketing-Abteilung…

… und alle springen mit auf!

Zu diesen Firmen gehören nicht nur etwa Walmart Canada, Cooler Master, SteelSeries (die eigenständig eine Spende an Special Effect tätigten), Corsair, Aim Lab und viele weitere, auch E-Sport-Organisationen wie etwa G2 Esports beteiligen sich am um die Wette spenden. Nachdem am gestrigen Vormittag kurzzeitig der Server Hoster BisectHosting mit 120.000 US Dollar die Führung übernahm, kam das Spiel so langsam erst in Fahrt.

Die E-Sport-Organisation beastcoast löste das zwischenzeitliche Höchstgebot von G2 Esports ab und bot mal eben 133.769 US Dollar für den Skin und die gute Sache. Das ließ sich das vom ehemaligen League of Legends Profi Carlos ‚ocelote‘ Rodríguez angeführte G2 aber nicht lange bieten. Nur kurze Zeit später erhöhte die Organisation auf stolze 203.003 US Dollar, nachdem zuvor Fortnite Star und Streamer ‚Ninja‘ schnell mal 200.000 US Dollar in den virtuellen Raum warf. Doch auch dieses Gebot hielt sich nur bis in die späten Abendstunden des Dienstags.

325.000 US Dollar – Noch immer erst der Anfang?

So liegt das höchste Spendengebot nach nicht einmal drei von insgesamt 14 Tagen mittlerweile bei glatten 325.000 US Dollar. Diese Summe stammt von dem ehemaligen Fußballprofi, Schauspieler und Influencer Jon Paul Piques.

Natürlich halten wir euch auf Gaming-Grounds.de weiter auf dem Laufenden und präsentieren euch am Ende der Zeitspanne natürlich auch den Gewinner des Skins und die final gespendete Summe für den guten Zweck. Wir sind gespannt, in welche schwindelerregenden Höhen es der Charity Contest von Fall Guys noch schafft.

Was denkt ihr? Welchen „Preis“ bezahlt der oder die Meistbietende am Ende an Special Effect, um im bunten Fall Guys verewigt zu werden?

Solltet ihr euch näher über Special Effect informieren oder sogar selbst spenden wollen, kommt ihr hier auf die offizielle Homepage:

https://www.specialeffect.org.uk/

Apropos…

Wir erwähnten eingangs, dass Fall Guys mehrere spannende Ideen hat, mit der aktuellen Aufmerksamkeit umzugehen. So merkt man ebenfalls, dass sich die Verantwortlichen selbst nicht ganz ernst nehmen, wenn man den Tweet betrachtet, in dem Mitarbeiter „Alex (Sudowhaley)“ tatsächlich anbietet, das im Internet oft thematisierte und (aus Spaß angefeindete) gelbe Team im Spiel löschen zu können.

Um dieser Forderung nachzukommen forderte der Fall Guys Account auf den entsprechenden Beitrag eine Million Retweets. Eine utopisch hohe Summe – in der Theorie. Denn schon jetzt stehen wir bei über 146.500 Accounts, die den Post teilten. So langsam bekommen auch die Verantwortlichen schwitzige Finger, hatte man doch nur einen kleinen Scherz machen wollen:

Anzeige