Gelsenkirchen. Neuzugang im FIFA-Kader der Königsblauen: Der 17-jährige Julius Kühle (*29. Januar 2002) verstärkt die Knappen auf der PlayStation 4. Der talentierte Youngster machte in der vergangenen Spielzeit von sich reden, als er unter anderem den zweiten Platz des FIFA-Länderturniers der Electronic Sports League (ESL) belegte, berichtet der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. in der zugehörigen Pressemitteilung auf der offiziellen Homepage des Vereins.

Tim Reichert, Chief Gaming Officer der Königsblauen, heißt den 17-jährigen Neuzugang auf Schalke willkommen:

„Julius bringt mit, was wir uns von einem Spieler erhoffen: Er verfügt über die notwendigen Fähigkeiten, ist extrem ambitioniert und möchte sich weiterentwickeln. Wir freuen uns, dass Julius seine Zukunft beim FC Schalke 04 Esports sieht.“

Seit 2018 tritt Kühle unter seinem Spitznamen ‚Juli‘ in der Fußballsimulation FIFA an.

Der gebürtige Coesfelder sagt:

„Die vergangene Saison war sehr ereignisreich und ich konnte viele Erfahrungen sammeln. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich bin bereit, den nächsten Schritt in meiner Karriere zu gehen und möchte mich auf Schalke beweisen.“

eSport Engagement als entscheidender Faktor

Warum sich Kühle für den FC Schalke 04 entschieden hat, liegt für ihn auf der Hand:

„Der Verein engagiert sich wie kein zweiter im Esport. Das habe ich auch in den Gesprächen mit den Verantwortlichen gemerkt. Ich freue mich sehr, den S04 auf dem virtuellen Rasen vertreten zu dürfen und werde mein Bestes geben, um den Verein national sowie international erfolgreich zu repräsentieren.“

Im Jahr 2015 begann Kühle, FIFA zu spielen. Seitdem hat sich im Leben des 17-Jährigen einiges verändert: Nach der Schule trainiert „Juli“ seine Fähigkeiten in der Fußballsimulation. In seiner ersten Spielzeit als FIFA-Profi konnte er sich bereits für drei internationale Turniere qualifizieren: Dort erreichte er zweimal das Achtel- und einmal das Viertelfinale. Beim FIFA-Länderturnier der Electronic Sports League belegte er einen bemerkenswerten zweiten Platz und beinahe qualifizierte sich der Coesfelder für die FIFA-Weltmeisterschaft im vergangenen August.

Neben Tim ‚Tim Latka‘ Schwartmann und Michael ‚Deos‘ Haan ist Kühle ist der dritte FIFA-Profi im Kader der Königsblauen. Vertreten wird er durch die STARK eSports GmbH. Vor seiner Zeit auf Schalke spielte der 17-Jährige für die VfL Wolfsburg Academy.

Mehr zum S04 Esports:

FC Schalke 04 Esports verkündet Backforce Kooperation

Klare Geschichte: Schalke geht gegen Splyce unter