Am 14. und 15. November 2020 findet, wie wir euch bereits ankündigten, die siebte Ausgabe der digitalen Spendenaktion „Loot für die Welt“ statt. YouTuber wie LeFloid, die SpaceFrogs, RobBubble und Marti Fischer sammeln in einem 32-stündigen Stream auf Twitch und YouTube Geld für den guten Zweck. Wenige Tage vor dem Start gibt es nun neue Infos und Statements der Teilnehmer.

Die Spenden gehen in diesem Jahr zu gleichen Teilen an das Deutsche Kinderhilfswerk e.V., Dunkelziffer e.V. und das Tierheim Berlin. Letzteres ist schon seit 2017 unter den Spendenempfängern. Als größtes Tierheim Europas, das sich ausschließlich über Spenden, Mitgliedsbeiträge und aus Nachlässen finanziert, ist es dringend auf Unterstützung angewiesen.

Stimmen zum Event – Das sagen die Teilnehmer

Robin Blase alias RobBubble:

Anzeige

“Uns war es zudem in diesem Jahr sehr wichtig, mit 2/3 der Spenden Organisationen zu unterstützen, die sich für das Wohl und den Schutz von Kindern einsetzen. Gerade in Zeiten der Pandemie und des Lockdowns sind solche Anlaufstellen unglaublich wichtig, um Kindern in Notsituationen beizustehen und sie auch langfristig unterstützen zu können.”

In diesem Jahr wird der Spendenstream, durch den in den letzten Jahren insgesamt über eine Million Euro für wohltätige Zwecke gesammelt wurde, anders als gewohnt stattfinden. Aufgrund der Pandemie und der dadurch notwendigen Kontaktbeschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen muss die Teilnehmerzahl vor Ort begrenzt werden. Eine Absage steht jedoch nicht zur Debatte.

Florian Diedrich alias LeFloid, betont:

„Trotz des Lockdowns ist für uns klar, dass Loot für die Welt 7 stattfinden wird. Wir arbeiten an einem Sicherheitskonzept, das es uns verantwortungsvoll und sicher ermöglicht, unseren Spendenmarathon durchzuführen. Absagen steht nicht zur Diskussion, denn: Wir wollen allen Zuschauern abwechslungsreiche und unterhaltsame 32 Stunden bieten und: Die drei Organisationen finanziell unterstützen, die jetzt noch mehr als zuvor unsere Hilfe brauchen.”

Steven Schuto von den SpaceFrogs fügt hinzu:

„#lfdw7 wird anders – aber nicht weniger unterhaltsam. Wir haben einige bekannte, aber auch neue Programmpunkte in 2 Streams geplant, werden Gäste zuschalten und freuen uns wahnsinnig auf die 32 Stunden. Wir schlafen schonmal vor (das ist eine Lüge).“

Gäste, Zeiten und Merch

Unter anderem steht Rezo auf der Gästeliste. Er hat vor, mit den SpaceFrogs Minecraft zu spielen – ohne Vorkenntnisse. Das ganze Programm von #lfdw7 wird kurz vor dem Stream auf Twitter und Instagram veröffentlicht, los geht’s am 14.11. um 14 Uhr, gestreamt wird bis 22 Uhr am 15.11.

Gespendet werden kann, wie auch in den vergangenen Jahren, über die Plattform betterplace.org, zudem kommt der Gewinn aus den Merchandise – Verkäufen von #lfdw7 wie immer ebenfalls zu 100 Prozent in den Spendentopf. Die Fanartikel – Masken, Hoodies und Shirts – wird es in diesem Jahr direkt über die Website zu kaufen geben. Die Produktion von Loot für die Welt wird in diesem Jahr wieder von YouTube unterstützt.

Anzeige