Am gestrigen Freitag hat der Fernsehsender ProSieben eine Dokumentation über eSport veröffentlicht. In dem etwa zwölfeinhalb minütigen Galileo-Beitrag geht es um Jannis ‚JLB‘ Neumann, der beim eSport-Team der Dallas Mavericks in den USA Basketball auf der Konsole spielt. Der einzige Deutsche, der es bisher bis in die amerikanische Basketball-eSport-Szene geschafft hat.

In der Dokumentation veranschaulicht der Sender den Werdegang von JLB und begleitet ihn mit der Kamera von der Kündigung bei seinem deutschen Arbeitgeber, über die Spielvorbereitung mit dem Team im eigenen Gaming-House bis zum entscheidenden Offline-Turnierspieltag um den PlayOff-Einzug der Mavericks im eSport. Die Produktion veranschaulicht die Risiken und Anstrengungen, die auch mit einer „Zocker-Karriere“ verbunden sind und hält sich mit Klischees weit zurück. Gaming Grounds sagt: Empfehlenswert!

Anzeige

HIER könnt ihr euch die Dokumentation in voller Länge selbst anschauen. Was denkt ihr: Gut gemacht oder eher 0815?

Mehr dazu:

„#PlayFaster“: SPORT1 zeigt Doku über das Counter-Strike Team von Mousesports

„Another Mindset“: Über Rainbow 6, PENTA Sports und den eSport

Anzeige