Dass die gamescom 2020 eine sehr ungewöhnliche wird, brauchen wir niemandem mehr zu erzählen. Statt des lokalen Programms auf dem Kölner Messegelände mit beinahe zahllosen Ständen, Präsentationen, Contests und Shows sowie Hunderttausenden Besuchern gibt es in diesem Jahr: Streams. Davon allerdings eine ganze Menge.

So richtig übersichtlich ist das gesamte Ersatzprogramm bislang zudem nicht an die Fans und potenziellen „Besucher“ der virtuellen Platzhalter kommuniziert worden. Das ändert sich nun – wenige Tage vor dem Beginn der Shows. Um ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen, zeigen wir euch hier den Plan der Gamevasion. Diese bietet von Mittwoch, 26. August, bis zum Sonntag, 30. August, jede Menge Programm komplett auf deutsch. Ausgerichtet wird die Gamevasion von der sogenannten „Digitalen-gamescom-Allianz“, die wir euch bereits im Mai vorstellten.

Anzeige

Die Gamevasion – Programm und Übersicht

Zusammengesetzt aus Rocket Beans, Freaks 4U Gaming und INSTINCT3 entsteht mit Influencern wie Rewinside, HandOfBlood, Trymacs und Maxim ein buntes Portfolio an Shows, Präsentationen und Gameplay, die euch über die gesamten Tage hinweg mit reichlich Content versorgen und über die digitale gamescom begleiten.

Mit dabei sind neben dem „Good Morning Gamescom“-Talk – jeden Tag um 10 Uhr -, der die Tage einleitet, diverse Aktionen wie Gameplay-Battles in diversen Spielen und Genres, Community Cups, Quiz-Einlagen, Pen&Paper-Runden und vieles mehr. Die Übersicht gibt es nachfolgend im zugehörigen Twitter-Beitrag des Gamevasion Accounts:

Zum Start des Programms am kommenden Mittwoch soll zudem täglich eine neue Programmübersicht geteilt werden, die größer, übersichtlicher und detaillierter darstellt, welche Events euch zu welchen Zeiten auf welchem Kanal erwarten. Denn trotz des oben eingebundenen Tweets mit der Übersicht über die Zeiten und Programmpunkte sind die Aktivitäten über mehrere Streams verteilt. Bislang ist nicht einsehbar, welche Show wo übertragen wird.

Wie passt das zur gamescom?

Selbstverständlich ist die Gamevasion nicht das komplette Ersatzprogramm für die internationale Spielemesse, die international zu den relevantesten ihrer Art gezählt wird. Dennoch bemühen sich die Organisatoren um ein Ersatzprogramm für die vielen deutschen Besucher, die die Messe aufgrund ihres Austragungsortes in Köln jedes Jahr verzeichnet.

Wer sich eher den Ausstellern, Publishern, Shows und Panels verbunden fühlt, der wird wohl eher in den internationalen Streams vorbeischauen, die in der kommenden Woche in englischer Sprache übertragen werden. Dafür hat man sich extra namhafte Partner mit an Bord geholt, die diese Form der Ausrichtung tatkräftig unterstützen können. Dazu gehören auch die beiden (Asien ausgenommen) relevantesten Streaming-Plattformen überhaupt: Twitch.tv und YouTube.

Eine erste Übersicht zu den anstehenden Showformaten (Awesome Indies, Best Of Show, Daily Show) gibt es hier nachzulesen:

gamescom 2020: Produzenten der Showformate stehen fest

Studio- und Showgäste aus mehreren Standorten sollen das Programm ergänzen und Bereichern. Die Studios, aus denen die Gäste zugeschaltet werden sollen, stehen sowohl in Deutschland als auch den USA. Die Showinhalte werden auf dem Content Hub gamescom now, unter www.gamescom.de / www.gamescom.global verfügbar sein.

Wer sich für die vielen internationalen Unternehmen interessiert, die auch in diesem Jahr – nur eben digital – dabei sein werden, kommt hier zum entsprechenden Beitrag:

gamescom 2020: Internationale Unternehmen sind digital dabei

gamescom congress, Workshops und mehr

Wer sich für den ersten digitalen gamescom congress interessiert, in dessen Rahmen unter anderem das Debatt(l)e Royale stattfinden, Heiko Maas in seiner Rolle als Bundesminister des Auswärtigen sprechen wird und in dessen Rahmen ebenfalls beispielsweise interaktive Workshops für Lehrerinnen und Lehrer angeboten werden, der findet nachfolgend jeweils noch weitere Informationen.

Heiko Maas spricht auf dem digitalen gamescom congress:

Heiko Maas spricht auf dem ersten digitalen gamescom congress

Debatt(l)e Royale: Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitiker diskutieren auf dem gamescom congress 2020:

Alle Infos: Das Debatt(l)e Royale auf dem gamescom congress

Interaktive Workshops für Lehrende – „Digitales Lernen“ bildet den Schwerpunkt des gamescom congress 2020:

gamescom congress 2020: Interaktive Workshops für Lehrende

Anzeige