God of War, das spektakuläre Abenteuer von Santa Monica Studio, ist ab heute auf den Plattformen Steam und Epic Games Store verfügbar. Das verkünden die Verantwortlichen pünktlich zum God of War PC Release in einer tagesaktuellen Pressemitteilung erneut.

Neben der Unterstützung des Ultrawide-21:9-Formats, einer benutzerdefinierten Tastaturbelegung und einer breiten Auswahl an Controllern integriert die PC-Version von God of War auch NVIDIA-Technologien wie DLSS und NVIDIA Reflex Low Latency. Mit dem Kauf von God of War für PC erhalten Spieler zudem digitale Inhalte, darunter ein Rüstungsset für Kratos und Atreus sowie diverse Schild-Designs. Alle neuen Features für die PC-Version findet ihr zudem hier.

Die Freischaltung von God of War auf dem PC am heutigen Freitag, 14. Januar 2022 erfolgt um 18 Uhr, die zugehörige Steam-Seite kann hier bereits gefunden werden:

Hier klicken, um den Inhalt von store.steampowered.com anzuzeigen

Für die PC Version von God of War werden sowohl auf Steam, als auch im Epic Games Store, 49,99 Euro fällig. Vorbestellen könnt ihr natürlich schon längst. Auch wenn die grundsätzlichen Informationen rund um das bereits 2018 erschienene God of War bereits weit verbreitet sein dürften, sei an dieser Stelle noch einmal darauf hingewiesen, dass sich das Action-Abenteuer mit komplexer Handlung eindeutig an ein erwachsenes Publikum richtet.

Das außergewöhnliche Vater-Sohn-Abenteuer von Santa Monica Studio wurde nach seiner Veröffentlichung für PS4 2018 mit unzähligen Auszeichnungen bedacht. Dazu zählen bedeutende Preise wie „Game of the Year“ bei den Game Awards, „Best Game“ bei den BAFTA Games Awards, „Game of The Year“ bei den D.I.C.E. Awards und der Deutsche Computerspielpreis als „Bestes internationales Spiel“. Bisher wurden weltweit über 19,5 Millionen Exemplare des Spiels verkauft, wird in der Pressemitteilung weiter erläutert.

Doch auch die PC-Version konnte in den vergangenen Tagen zahlreiche extrem gute Bewertungen einsammeln. Mit einer metacritic Wertung von 93 (bei derzeit 45 einbezogenen Reviews; Stand: 14. Januar 2022) ist God of War das bislang beste PC Game des Jahres 2022. Während namhafte Plattformen wie etwa VGC, Windows Central oder Game Rant stolze und unschlagbare 100 Punkte vergeben, ziehen andere Magazine und Review-Editoren immerhin einige Punkte ab. Aber auch bei den Kollegen von GameStar (92), GameSpot (90) oder PC Gamer (90) sahnt die PC Version von God of War 2018 vier Jahre nach der Erstveröffentlichung noch Spitzenwertungen der Extraklasse ab. Nur eine einzige Wertung fällt unter die „magische Grenze“ der 80 Punkte.

Soll heißen: God of War Fans, die sich auf die PC-Umsetzung gefreut haben, können ab heute bedenkenlos zugreifen. Wer das Franchise mag und gegebenenfalls sogar schon auf der Konsole Erfahrungen damit gesammelt hat, wird auch auf dem PC nicht enttäuscht. Der Inhalt wird beibehalten, die Technik – wie eingangs bereits erwähnt – um sinnvolle Funktionen und Features erweitert, um euer Spielerlebnis noch weiter zu optimieren.

God of War – Ultra Wide-Trailer | PC, deutsch

In einem neuen Trailer präsentieren die Entwickler die Unterstützung des Ultrawide-21:9-Formats:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


God of War PC Hardware Anforderungen

Wer sich nach dieser kurzen Vorschau und dem neuen Trailer Sorgen darüber macht, ob God of War auf dem eigenen PC überhaupt läuft, kann sich an folgender Grafik orientieren:

god of war pc speccs 1
God of War bringt eure Hardware zum Schwitzen – zumindest, wenn ihr die volle Grafikpracht erleben wollt. Quelle: Sony / Santa Monica Studio

Grundsätzlich empfiehlt sich die Installation von God of War auf einer SSD-Festplatte, um vor allem auch die Ladezeiten zu minimieren. Wem das Erlebnis auf 720p und mit 30 FPS ausreicht, kommt sogar mit verhältnismäßig alter und eingestaubter Hardware ans Ziel. Wer jedoch heutige Standards erleben, 1440p einstellen und dabei auch noch 60 FPS halten möchte, muss schon einen etwas potenteren PC unter oder auf dem Schreibtisch stehen haben. Für den soeben beschriebenen „Performance“-Reiter der PC Specs Übersicht müsst ihr solltet ihr immerhin 16 Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut haben und zumindest über eine NVIDIA RTX 2070 (8 GB) / AMD RX 5700 XT (8 GB) verfügen.

Noch tiefer in die Tasche greifen müsst ihr für ultra Settings auf 4K-Auflösung. Wer dort stabile 60 FPS erreichen will, braucht eine NVIDIA RTX 3080 CPU mit 10 Gigabyte Speicher. Alternativ wird die AMD RX 6800 XT mit sogar 16 GB Speicher empfohlen. Wie ihr wahrscheinlich wisst, ist es mit der Beschaffung der neuesten Grafikkarten-Generation eben nicht so einfach getan. Auch euer Prozessor muss für das ultimative God of War Grafikerlebnis auf dem PC ordentlich Power mitbringen. Wer keinen Intel i9-9900k oder AMD Ryzen 9 3950X besitzt, wird hier Probleme bekommen.

Egal auf welcher Einstellung ihr spielt, braucht ihr definitiv so oder so zirka 70 Gigabyte freien Speicherplatz auf eurer Festplatte der Wahl, um alle Spieldateien zu verstauen.


Über God of War

Nach seinem Rachefeldzug gegen die Götter des griechischen Olymps in den früheren Titeln der Reihe verschlägt es Kratos in diesem Teil in die nordische Mythologie. An seiner Seite sein Sohn Atreus, der den sonst so gefühlskalten Kriegsgott vor die besondere Herausforderung der Vaterrolle stellt. Nach den früheren Teilen, die in der griechischen Mythologie angesiedelt waren, lernen Spieler in diesem Abenteuer eine bisher völlig unbekannte Seite von Kratos kennen.

God of War erschien am 20. April 2018 exklusiv für PS4.