Am späten Mittwochabend hat Sony im Rahmen der neuesten State of Play Episode jede Menge neues Material zum kommenden Racer Gran Turismo 7 gezeigt. Darin zu sehen: Etliche Inhalte, die euch in den ersten Stunden des Spiels erwarten, wenn ihr ab dem 4. März, also genau in einem Monat, selbst auf PlayStation 4 oder PlayStation 5 anfangen könnt, Strecken, Spielmodi und Autos in allen Details zu erkunden.

Gran Turismo 7, entwickelt bei Polyphony Digital, soll einen neuen Meilenstein im Franchise setzen, denn es erscheint auch passend zum 25-jährigen Jubiläum von Gran Turismo. GT7 soll im kommenden Monat das beste und vollständigste Gran Turismo werden, was es je gegeben hat, betont Kazunori Yamauchi, Producer der GT Series im Rahmen des gestrigen Livestreams.

Imposant wirkte vor allem die 4K-Version des Spiels, welches direkt aus der PS5-Version von Gran Turismo 7 stammt. GT7 sei so designt, dass selbst Neulinge im Racing-Genre die tiefe und umfangreiche Welt der Autos erleben können – egal ob Hardcore-Fan oder Neuling, hier soll jeder voll auf seine Kosten kommen. Ob das auch so gelingt, müssen wir natürlich noch abwarten. Optisch macht Polyphony Digital hier allerdings definitiv schon vieles richtig.

Auch die Auswahl und Vielfalt kommt ihr Gran Turismo 7 nicht zu kurz. Über 400 Autos von Herstellern auf der ganzen Welt sind mit dabei. Egal ob Audi, BMW, Mercedes, Aston Martin, Jaguar, McLaren, Porsche, Ferrari, Alfa Romeo oder welche Marken euch sonst noch so einfallen – in GT7 finden sie alle statt. Ausfahren dürft ihr die Karossen in insgesamt 34 Locations mit über 90 Layouts. Doch diese Auswahl ist lediglich das Start-Paket zum Release. Durch zukünftige Updates sollen weitere Strecken und Autos hinzukommen.

All das haben wir euch auch schon in unserem ausführlichen Preview zu GT7 vorgestellt:

Gran Turismo 7 Preview: Fantastische Zeiten für Racing Fans

Doch auch darüber hinaus gab es natürlich neue Infos und Details zum potenziellen PlayStation Racing-Hit, der genau in einem Monat auf PS4 und PS5 erscheint. Beispielsweise durften wir erstmals einen Blick auf die neue Weltkarte erhaschen, die uns übersichtlich zu den verschiedenen Features und Bereichen in GT7 führt.

Zu Spielbeginn nutzt ihr Ingame-Credits, um euch euer erstes, noch sehr kompaktes Auto zu kaufen, bevor es das erste Mal auf die Straße geht. Hier steht euch beispielsweise der Toyota Aqua S ’11 zur Verfügung. Im Laufe der Kampagne gibt es selbstverständlich über die Teilnahme an Rennen und Events die Möglichkeit, mehr Credits zu verdienen und neue Autos sowie Teile zum Tunen freizuschalten.

Über die ’normale‘ Kampagne hinaus bietet unter anderem das neue „Gran Turismo Cafe“ Abwechslung. Dieses stellt das Zentrum der Karte in GT7 dar und gewährt euch Zugriff auf eure ganz persönliche Autosammlung. An manchen Stellen bekommt ihr sogar zusätzliche Informationen zum angesehenen Auto – teilweise sogar vom Designer höchstpersönlich. So erfahrt ihr mehr über die Kultur und Geschichte einzelner Autos und Sammlungen.

Im „Brand Central“ könnt ihr indes eurer Shopping-Lust freien Lauf lassen und jede Menge neue Autos ansehen und kaufen. Präsentiert wird auch das in einem chicen Look, etwa 300 Autos ab dem Jahr 2001 stehen hier bereit. Neben den aktuellen Modellen gibt es auch eine Museums-Abteilung, in der ihr mehr über die Geschichte jedes einzelnen Herstellers erfahren könnt. Wer die technische und historische Seite der Automobil-Industrie gleichermaßen schätzt, bekommt hier eine echte Erfahrung geboten.

Wie das alles im Bewegtbild aussieht, welche Spielmodi euch noch erwarten und einiges mehr seht ihr in der Gran Turismo 7 State of Play Deep Dive Ausgabe unten verlinkt.

Gran Turismo 7 – State of Play Deep Dive 4K | PS5, PS4

Die gesamten 30 Minuten Material könnt ihr euch selbstverständlich auch ungekürzt in der Wiederholung ansehen. Hier kommt ihr zum Video auf dem PlayStation YouTube Channel: