Am späten Donnerstagabend, 25. Februar 2021 präsentierte Sony die neueste Ausgabe des State of Play Formats. Dort ging es, wie im Vorfeld bereits angekündigt, nicht um Hardware oder Business, sondern um das Thema, was uns allen im Endeffekt wohl am wichtigsten ist: die Games.

Insgesamt zehn Spiele standen dabei sowohl für PlayStation 4 als auch für PlayStation 5 im Fokus. In diesem Beitrag präsentieren wir euch die Highlights des Events am Donnerstag.

Die State of Play Highlights | Februar 2021

1. Crash Bandicoot 4: It’s About Time

Sony startete das State of Play Event mit einem absoluten Klassiker. Crash Bandicoot 4: It’s About Time wird, so wissen wir es seit heute, eine optimierte Version für die PlayStation 5 bekommen, die am 12. März 2021 erscheinen soll. Diese soll nicht nur mit nativen 4K und konstanten 60 FPS glänzen, sondern auch die adaptiven Trigger des PS5 DualSense Controllers unterstützen.

Anzeige

Hinzu kommen schnellere Ladezeiten, verbessertes 3D Audio, PlayStation 5 Activity Cards für Bosskämpfe und mehr. Darüber hinaus dürft ihr euren Speicherstand von der PS4 übertragen und eure Version von der PlayStation 4 insgesamt einfach upgraden.

Mehr zu Crash Bandicoot und dem großen Jubiläum findet ihr hier:

25 Jahre Crash Bandicoot: Activision feiert den Beuteldachs

2. Returnal

Weiter geht es mit Nummer 2 von 10. Wir werfen einen genaueren Blick auf das kommende Returnal, welches uns in die Rolle von Pilotin Selene versetzt. Am Donnerstagabend gab es neues Gameplay zu sehen, in dem wir viele neue Details zu Kampfsystem, Fähigkeiten, Waffen und Gegnertypen erfahren konnten.

Hier wird es extrem deutlich, dass Returnal finster, immersiv und intensiv wird, wenn es am 30. April 2021 endlich für die PS5 erscheinen soll. Aber auch die unterschiedlichen Movesets der Gegner und die sich verändernde Spielwelt sind ein großes Thema. Hier wird Returnal unsere Schnelligkeit und Anpassungsfähigkeit fordern, um zu überleben.

Mehr zu Returnal findet ihr hier:

Neuer Trailer zeigt Spielwelt von Returnal

3. Knockout City

Das dritte Spiel des Abends war die erste echte kleine Überraschung. Mit „Knockout City“ wurde uns ein neues, kompetitives Sportspiel präsentiert, welches an das klassische Völkerball erinnert. In einer knallbunten und Comic-artigen Spielwelt geht es darum sich im 1 gegen 1 oder 3 gegen 3 Spielmodus möglichst viele Bälle an den Kopf zu werfen – und möglichst wenig selbst getroffen zu werden.

Dabei gibt es sowohl Fähigkeiten, Power-Ups als auch besondere Eigenschaften von Bällen und Maps, um die Vielseitigkeit zu erhöhen und die Abwechslung hochzuhalten. Nachdem der Titel nun vier Jahre lang bei Velan Studios in der Entwicklung war, soll schon vom 2. bis zum 4. April die Crossplay-Beta starten. Am 21. Mai soll das Sportspiel dann für die PlayStation 4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch und PC veröffentlicht werden. Als Publisher tritt hier EA auf.

4. SIFU

Spiel Nummer 4 ist SIFU. Hierbei handelt es sich um ein arcadiges Kampfsport-Spiel, welches später im Jahr 2021 erscheinen soll. Der am Abend gezeigte Reveal Trailer von Entwickler Sloclap, der durch die Arbeit an Absolver Bekanntheit erreicht hat, zeigt uns Third-Person-Action, in der wir in die Rolle eines Kung-Fu Schülers schlüpfen, der seinen ganz eigenen Weg der Rache sucht.

Mehr zu Sifu findet ihr hier:

SIFU: Neue Kung-Fu-Action kommt im Herbst

5. Solar Ash

Das neueste Projekt von Heart Machine und Publisher Annapurna Interactive ist Solar Ash. Zum stylischen 3D-Plattformer mit Voidrunner-Playstyle durften wir weiteres Gameplay sehen. Im Spiel, welches für PlayStation 4 und PlayStation 5 später in 2021 erscheinen soll, geht es vor allem um Geschwindigkeit, Flow und flüssige Bewegungsabläufe. Diesen Rhythmus finden wir, während wir mysteriöse Landschaften erkunden und auf groteske Kreaturen treffen.

6. Five Nights at Freddy’s: Security Breach

Ebenfalls einen neuen Trailer zu sehen gab es im Hinblick auf ein kommendes neues Spiel für alle Gruselfans unter euch. Ebenfalls noch 2021 für PS4 und PS5 erscheinen soll nämlich Five Nights at Freddy’s: Security Breach. Der frisch veröffentlichte Gameplay Trailer zeigt uns, wie gruselig das Ganze wirklich wird.

7. Oddworld: Soulstorm

Nachdem Oddworld: Soulstorm eigentlich schon 2020 hätte erscheinen sollen, bekommen wir nun wieder einen kleinen Leckerbissen und ein neues Releasedatum von Entwickler und Publisher Oddworld Inhabitants. Im State of Play Trailer sehen wir den von Entwicklern so getaufte 2.9D-Plattforming Stil und die unterschiedlichsten Möglichkeiten Abes artgenössische Follower sinnvoll einzusetzen.

Darüber hinaus wissen wir nun, dass auch die PlayStation 5 Technologie zum Einsatz kommen soll. So spüren wir in kritischen Situationen etwa Abes Herzschlag über die DualSense Controller-Technik. Weiterhin lässt uns Soulstorm über ein Loot- und Crafting-System ein ganz eigenes Arsenal anfertigen, um den Herausforderungen besser gewappnet zu sein. Zudem soll es auch eine Möglichkeit geben, das Spiel komplett nicht-tödlich durchzuspielen.

Erscheinen wird Oddworld: Soulstorm voraussichtlich am 6. April 2021, die PS5-Version soll für PS+-Abonnenten ohne Zusatzkosten verfügbar werden. Eine Geschichte über Hoffnung, Freiheit und Wahrheit erwartet uns.

8. Kena: Bridge of Spirits

Ein Releasedatum gibt es nun ebenfalls für das wunderschöne Action-Adventure Kena: Bridge of Spirits von Entwickler und Publisher Ember Lab. Wie uns der State of Play Trailer verrät, geht es am 24. August 2021 los. Die Enthüllung des angepeilten Datums wurde begleitet von weiteren atmosphärischen Cutscenes sowie neuem Gameplay.

9. Deathloop

Apropos neues Gameplay. Genau das gab es auch für das Action-Adventure Deathloop zu sehen, welches mit zahlreichen Shooter-Einflüssen daherkommt und uns vor besondere Herausforderungen stellen soll. Entwickler Arkane Studios und Publisher Bethesda zeigen im dritten Gameplay-Trailer, wie vielfältig der gewählte Spielstil sein kann. Auch hier kommt es, wie bei Solar Ash, sehr auf das eigene Movement und Pathing an. Deathloop soll am 21. Mai 2021 erscheinen.

10. Final Fantasy 7 Remake Intergrade

Ein kleines Highlight hat sich Sony in der State of Play Ausgabe vom Donnerstagabend dann noch für den Abschluss aufgehoben. So wurde erstmals die Intergrade Erweiterung für das Final Fantasy 7 Remake vorgestellt. Ab dem 10. Juni soll die PS5 optimierte Version verfügbar sein. Neben technischen Upgrades wie etwa verbesserter Grafik, schöneren Nebel- und Dunsteffekten sowie hübscherer Beleuchtung kommen auch einige Quality of Life Verbesserungen ins Remake.

Ihr dürft in einen Performance-Modus wechseln, eine Pause-Funktion und einen Foto-Modus nutzen und einige Dinge mehr. Darüber hinaus gibt es auch neue Inhalte wie etwa die komplett neue Episode um Charakter Yuffie. Zu guter Letzt gab es auch hier noch die Information, dass das Upgrade von PS4 auf PS5-Version kostenfrei sein wird.

Ankündigug

PS5 Features Trailer

Das Event in der Wiederholung

Wer sich das etwas über 30 Minuten lange Event noch einmal vollständig und in Ruhe ansehen möchte, kann dies natürlich ebenfalls tun.