Loupedeck ist keineswegs ein komplett neuer Name im Bereich der Kreativschaffenden. Mit den individualisierbaren Kreativkonsolen Loupedeck+ und Loupedeck CT hat das Unternehmen bereits seit einiger Zeit seine Finger im Spiel, wenn es um die Bearbeitung von Fotos und Videos geht. Die Konsolen ermöglichen das extrem praktische und beschleunigtes Arbeiten mit diversen frei programmierbaren Hotkeys und Reglern.

Im September folgte schließlich die Präsentation des neues Geräts der Loupedeck-Produktreihe: Das Loupedeck Live. Dieses ist insbesondere für Streamer und Content-Creator designed und soll als Alternative zu anderen Streamdecks alle wichtigen Tools, Anwendungen und Shortcuts auf Knopfdruck bereithalten.

Von der direkten Steuerung des Livestreams in Bezug auf Alerts, Lautstärke, Szenen und vielem mehr bis hin zur Post-Produktion von Bildern und Videos in diversen Programmen beispielsweise aus der Adobe Creative Cloud. Wir haben die Möglichkeit bekommen das Loupedeck Live in der Redaktion auf Herz und Nieren zu testen. In diesem Bericht vereinen wir harte Fakten zum Gerät, Funktionen sowie unsere ganz persönlichen Eindrücke und Bilder von der neuen Hardware.

Anzeige

Haptik und Präsentation

Quelle: graystonefotography.de
Quelle: graystonefotography.de

 

Das Loupedeck Live kommt in einer ansprechenden Box aus stabiler Pappe ins Haus. Einmal daraus entnommen, wirkt das Gerät in der Hand direkt sehr hochwertig. Das Gehäuse ist aus Aluminium, Knöpfe, gerasterte Drehregler und LED-beleuchteter Touchscreen wirken gut verarbeitet und bedienen sich komfortabel. Auf der Rückseite befinden sich sowohl vier Gumminoppen, als auch ein solider Bügel, mit dem sich das Loupedeck in schräger Lage aufstellen lässt.

Mit den Abmaßen von 15 x 11 x 3 Zentimetern und 460 Gramm Eigengewicht passt das Loupedeck bequem an jede beliebige Stelle auf dem Schreibtisch und lässt sich jederzeit problemlos umplatzieren. Anschluss und Stromversorgung erfolgen über einen USB-Port am PC sowie den USB-C Anschluss auf der Oberseite des Geräts. Lediglich das mitgelieferte Verbindungskabel ist mit einem Meter Länge vergleichsweise kurz und muss – je nach gewünschter Platzierung und Entfernung zum PC – entweder verlängert oder ersetzt werden.

Inbetriebnahme und Software

Quelle: graystonefotography.de
Wir haben uns bereits einige Anwendungen selbst belegt. Spotifiy, Photoshop und Audition öffnen sich auf Tastendruck. Quelle: graystonefotography.de

 

Haben wir das Loupedeck Live an den PC angeschlossen, wird dieses sofort erkannt und schaltet sich automatisch ein. Benutzen können wir es in diesem Zustand allerdings noch nicht. Dafür müssen wir uns über die Loupedeck Homepage die kostenlose Setup Software für Windows oder Mac herunterladen.

Ist diese installiert und gestartet erscheint auf unserem Loupedeck bereits eine voreingestellte Standardoberfläche, die uns unter anderem die die Uhrzeit zeigt, die Desktopoberfläche verwalten und die Systemlautstärke anpassen lässt. Im Anschluss daran kommt der wohl komplizierteste Teil des Vorbereitungsverfahrens. Denn die Loupedeck Software ist nicht sonderlich intuitiv.

Ohne Tutorial probieren wir eine ganze Weile herum, bevor wir einen Überblick über Anwendungen, Profile, Aktionen und deren Verwaltung gewonnen haben. Wer allerdings etwas Mühe und Zeit investiert, wird mit einem tadellos funktionierenden und individuell einstellbaren Loupedeck belohnt, welches euch in diversen Softwareanwendungen weiterhelfen kann.

Neben den selbst erstellbaren Profilen könnt ihr auch über eine Systemsuche Anwendungen definieren, die das Loupedeck erkennen und sich automatisch beim Start darauf umschalten soll. Für diese wiederum lassen sich Hotkeys definieren, die von nun an per kurzen Druck auf das Touchpad ausgeführt werden können. Um das ganze möglichst übersichtlich zu gestalten, könnt ihr neben den Hotkeys auch kleine beliebige Bilder verwenden, die euch den Sinn und die Funktion der neuen Taste auf einen Blick erkennen lassen.

Auch Anwendungen lassen sich bequem über das Loupedeck Live starten, welches zwölf Icons/Shortcuts pro Seite darstellt. Von diesen Seiten lassen sich beliebig viele erstellen, die ihr entweder per wischen auf dem Touchscreen oder über die runden Knöpfe unten auf dem Gerät durchwechseln könnt.

Voreingestellt: Diese Programme sind nativ integriert

Wer gar nicht so sehr auf Individualisierung aus ist, kann sich einer der vielen nativ integrierten Voreinstellungen für mehrere Programme bedienen. Dazu gehören:

  • OBS Studio,
  • Streamlabs OBS,
  • Twitch,
  • Spotify,
  • Adobe Lightroom Classic,
  • Photoshop CC mit Camera Raw,
  • Premiere Pro CC,
  • After Effects,
  • Illustrator,
  • Audition
  • und Final Cut Pro X.

Für Content-Creator, die die Adobe Cloud verwenden und regelmäßig streamen, bietet das Loupedeck also auch ohne eigene Konfigurationen bereits einen Mehrwert und einen leichten Einstieg.

Quelle: graystonefotography.de
Die Standard-OBS Seite lässt uns Viewer-Statistiken anzeigen, Donations, Alerts und einige Dinge mehr verwalten. Quelle: graystonefotography.de

Preis und Leistung (mit Update)

Das Loupedeck Live ist mit seinem Preis von 249 Euro definitiv kein Schnapper. Trotzdem kann man das Gerät guten Gewissens in Erwägung ziehen, wenn man in eine hochwertige Ergänzung des eigenen Setups investieren möchte und der Anwendungsfall im Alltag gegeben ist. Wer aktiv streamt, regelmäßig mit der Adobe Cloud arbeitet oder in anderen Programmen einfach gerne Hotkeys übersichtlich platzieren möchte, macht mit dem Loupedeck grundsätzlich nichts falsch.

Obwohl die Nachfrage nach dem Loupedeck Live bereits zum Launch groß gewesen sei, seien die Zusatzkosten für nicht kostenlos enthaltene Kreativ-Plugins zunächst ein Grund gewesen, weshalb viele potenzielle Nutzer Abstand vom Kauf genommen hätten, berichten die Hersteller. Deshalb habe man auf diesen Umstand umgehend reagiert.

Mikko Kesti, CEO und Gründer von Loupedeck, erklärt dazu:

„Die Nachfrage nach dem Loupedeck Live – sei es von Live-Streamern oder Kreativen – ist bereits sehr groß. Wir haben jedoch das Feedback erhalten, dass sich die potenziellen Zusatzkosten für die Kreativ-Plugins für viele als Hindernis zum Kauf erwiesen haben. Unsere Kunden sind unsere oberste Priorität, weshalb wir nun beschlossen haben, alle Plug-Ins kostenlos zur Verfügung zu stellen. Dies gilt für alle – für diejenigen, die bereits ein Loupedeck Live besitzen und für Neukunden.“

Wie im Zitat erwähnt, können Loupedeck Live-Käufer und -Besitzer nun also kostenlos auf alle verfügbaren Plug-Ins zugreifen, was die Wertigkeit des Angebots für den abgerufenen Preis deutlich erhöht.

Quelle: graystonefotography.de
Das Loupedeck Live ist eine Bereicherung für Kreativschaffende – nicht unbedingt nur für Streamende. Eine voreingestellte Standard-Seite in Adobe Audition. Quelle: graystonefotography.de

Fazit

Loupedeck zeigt mit dem Loupedeck Live einmal mehr, dass das Unternehmen seit der Gründung an der Herstellung von benutzerdefinierten externen Steuereinheiten arbeitet. Das physische Produkt ist hochwertig verarbeitet und macht sowohl optisch als auch haptisch einen extrem guten Eindruck.

Die Softwareverwaltung und der Preis hingegen sind Punkte, die wir eher auf die Contra-Seite in der Abwägung eines potenziellen Kaufs schreiben würden. Die Konkurrenz bietet hier kostengünstigere Produkte, die allerdings qualitativ und im Leistungsumfang nicht immer mit dem Loupedeck Live mitkommen.

Zudem arbeiten die Verantwortlichen mit Hochdruck daran, das Angebot für den Kaufpreis weiter zu verbessern, was die Umstellung auf kostenlos nutzbare Plug-Ins erkennen lässt. Für wen ist das Loupedeck Live also geeignet?

Wer viel mit den nativ eingebundenen Programmen arbeitet, findet hier eine sinnvolle Ergänzung in der Bedienbarkeit und Anwendung der Software. Aber auch so kann – nach etwas Zeit zur Einarbeitung und grundlegendem Verständnis – das neue Loupedeck Produkt für viele Programme, die viel mit Shortcuts arbeiten, eine Aufwertung der eigenen Arbeitsprozesse sein.

Loupedeck GG Empfehlung

Weitere Infos zum Loupedeck Live gibt es zudem hier:

Neue Hardware: Loupedeck Live für Streamer und Content Creator


Über Loupedeck

Das Unternehmen Loupedeck (www.loupedeck.com) ist Hersteller der benutzerdefinierten Steuereinheiten Loupedeck+, Loupedeck Creative Tool und Loupedeck Live, die sowohl zur Bild-, Video- und Audiobearbeitung, zur Musikproduktion als auch im Bereich Design und digitale Illustration sowie zum Live-Streaming und zur Content-Erstellung verwendet werden können.

Die Konsolen ermöglichen dem Nutzer eine schnelle und intuitive Arbeitsweise. Durch die stetige Erweiterung seiner Software-Kompatibilität und die Entwicklung von Hardware, ermöglicht Loupedeck den Anwendern eine nahtlose Zusammenarbeit mit Apple- und PC-Betriebssystemen. Loupedeck mit Hauptsitz in Helsinki, wurde 2016 von Fotoenthusiasten und mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne, die ihr Ziel um 488 Prozent übertraf, gegründet.

Anzeige