Mit Hellblade: Senua’s Sacrifice schickte uns der britische Entwickler Ninja Theory 2017 auf eine düstere Reise durch die nordische Mythologie und die Abgründe der menschlichen Psyche. Das Spiel hinterließ einen deutlichen Fußabdruck in der Spielwelt und hat das Herz vieler Spieler im Sturm erobert, befasste es sich doch auf eine völlig neue Art und Weise mit sehr sensiblen Themen wie psychischen Krankheiten und Traumata.

Ninja Theory arbeitet bereits seit einer Weile an dem Nachfolger Senua’s Saga: Hellblade 2. Wie der Name schon verrät, treffen wir hierin erneut auf die starke Senua und begleiten sie auf einem neuen Abenteuer. Während der diesjährigen Game Awards Show wurde ein neuer Trailer zur Fortsetzung präsentiert. Dieser ist technisch sehr beeindrucken und geht unter die Haut.

Gezeigt wird eine Szene, in der Senua zusammen mit ihren Begleitern an einem Strand in eine Höhle ein riesenhaftes menschliches Wesen stellt. In einem verlustreichen Kampf versucht der Trupp das Monstrum zu töten. Game Awards-Host Geoff Keighley betonte bei der Vorführung mehrfach, dass es sich bei den gezeigten Bildern tatsächlich um eine Szene in Spielegrafik handelt. Schaut man sich den detailreichen Trailer an, mag man erst denken, dass man hier vorgerendertes Bildmaterial sieht – dies ist aber wohl nicht der Fall. Da die Szene sehr cineastisch daherkommt und auch kein Interface oder Ähnliches zu sehen ist, kann man wohl davon ausgehen, dass es sich dabei um eine Zwischensequenz in der Spieleengine handelt. Offensichtlich sind wir nun endlich in der echten Next Gen angekommen…

Hellblade 2 Trailer: