Nicht ganz überraschend baut Nintendo aktuell sein Spielesortiment weiter aus. Die Zielgruppe sind hier aber nicht nur Mario und Yoshi Fans. Mit dem Spiel Hellblade: Senua’s Sacrifice von Ninja Theory kommt ein weiterer ernster Titel auf Nintendos flexible Konsole. Dass diese Strategie funktionieren kann, bewies bereits der Doom Port.

Das 2017 auf PC erstmalig erschienene Psycho-Adventure-Game Hellblade wurde im vergangenen Jahr bereits für Xbox One (April) und PS4 (Dezember) veröffentlicht. Nintendo will hier wohl auch unter Beweis stellen, dass die handliche Switch den großen Konsolen in nichts nachsteht, das grafikhungrige Hellblade traut man sich offensichtlich zu.

Der 11. April wird aktuell als Release-Date beworben. Dann soll Senua ihre schaurige Reise durch das Reich der Toten antreten. Ob es eine psysikalische Version geben wird ist noch nicht bekannt, vorerst soll Hellblade über den Nintendo eStore als Download angeboten werden. Wie dieses sehr immersive Game auf der Switch wirkt und ob man hier allzu große Abstriche machen muss, bleibt abzuwarten – wir empfehlen schon jetzt: Kopfhörer.

Folge uns:

Alexander Panknin

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
1985 geboren. Mit Doom, Quake und SNES aufgewachsen. War selbst in der Indiegames-Szene aktiv und schreibt nun auf gaming-grounds.de über seine große Leidenschaft: Videospiele.
Folge uns: