Hätte man uns sonst gefragt, was der Eurovision Songcontest (ESC) mit Gaming zu tun hat, hätten wir normalerweise vermutlich geantwortet: Äh, gar nichts?!

In diesem Jahr belehren uns die Niederlanden beim 64. ESC 2019 in Tel Aviv allerdings eines Besseren und zeigen bei ihrer Songauswahl auch noch ihre Liebe zu Videospielen.

In seinem Song „Arcade“ bezieht sich Sänger Duncan Laurence auf die Welt der alten klassischen Spieleautomaten. Der Text handelt von einer verlorenen Liebe, er vergleicht das Liebesaus mit einem verlorenen Arcadespiel.

„I spent all of the love I’ve saved
We were always a losing game
Small-town boy in a big arcade
I got addicted to a losing game

Oh-oh-oh-oh, oh-oh-oh-oh
All I know, all I know
Loving you is a losing game“

– Duncan Laurence, Spark Records

Er hat gute Chancen über seinen Verlust hinwegzukommen, denn: Die „Netherlands“ gelten vor dem Wettbewerb bei den Buchmachern wohl als stiller Favorit.

Uns lässt der ESC kalt, aber der kleine Verweis auf die alten Retro-Boliden hat uns für einen kurzen Moment das Herz erwärmt. Dafür haben unsere Nachbar den Sieg ja eigentlich verdient.

So klingt „Arcade“:

Übrigens:

Deutschland tritt mit dem Song „Sister“ von Sisters (S!sters) an. Okay. Euch natürlich auch viel Erfolg Laura Kästel und Carlotta Truman.

Folge uns:

Alexander Panknin

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
1985 geboren. Mit Doom, Quake und SNES aufgewachsen. War selbst in der Indiegames-Szene aktiv und schreibt nun auf gaming-grounds.de über seine große Leidenschaft: Videospiele.
Folge uns: