Das Horrorcamp 2020 von Sido und Knossi ist vorbei. Pünktlich zu Halloween mieteten sich die Angelcamp-Ausrichter im Herbst das Hotel Waldlust – eine passende Location mit echter Spuk-Geschichte! Gemeinsam mit zahlreichen Gästen wie Pietro Lombardi, Frauenarzt, Klaas Heufer-Umlauf, Inscope21 und vielen mehr hatte man zwei Tage lang gemeinsam Spaß bei Geschichtsstunden zum Ort der Veranstaltung, dessen Erkundung, gemeinsamen Essen, einem großen Konzert und vielen weiteren Aktionen.

Bereits in unserem ausführlichen Nachbericht gingen wir auf den Verlauf, berechtigte Kritik und alle weiteren Details ein. Doch seit dem gestrigen Donnerstag kennen wir noch zahlreiche weitere Fakten zum Erfolg des Events. Denn über die Plattform streamblast.com, die während des Horrorcamps 2020 für die interaktiven Abstimmungen und Übersicht der Social Media Postings verantwortlich war, gaben die Ausrichter kürzlich einige Zahlen bekannt, die die Augen des ein oder anderen Lesers weiten werden.

Anzeige

Das Horrorcamp 2020 in Zahlen

Demnach waren an der Organisation und Durchführung des Horrorcamps insgesamt 60 Personen beteiligt, acht Wochen an Vorbereitungszeit hat das Event gebraucht. Im Anschluss folgten 39 Stunden und 43 Minuten Liveübertragung auf dem Twitch.tv Kanal von Streamer Knossi.

Wie ebenfalls schon in unserem Nachbericht erwähnt, knackte man bereits am ersten Abend den Zuschauerrekord vom Angelcamp. Zur Spitzenzeit sahen 336.065 Menschen gleichzeitig zu, wie Knossi, UmsympathischTV, Sido und MannyMarc den großen Hauptraum erkundeten und sich über den Beginn des Camps und anschließend den direkt eingestellten Rekord freuten.

Durchschnittlich blieben über den gesamten Streaming-Zeitraum 180.440 Zuschauer am Ball, während beim Verstecken im dunklen Geisterhotel der Puls gemessen, selbst gezüchtete Chilis verspeist und (gutes!) Hundefutter gegessen wurde. In der Statistik tauchen im Anschluss die zwei größten und vielleicht sogar beeindruckendsten Zahlen auf.

So waren es 4.731.456 eindeutige Zuschauer, die mindestens einmal kurz im Horrorcamp-Stream einschalteten, um sich ein Teil des Programms anzusehen. Daraus resultierten am Ende 7.166.475 Stunden Watchtime. Egal was man inhaltlich vom Event halten möchte – der Erfolg gibt den Veranstaltern auf jeden Fall allen Grund in regelmäßigen Abständen mit den gemeinsamen Aktionen weiter zu machen.

Bereits jetzt steht fest, dass es in irgendeiner noch nicht weiter spezifizierten Version auch ein Weihnachtsevent von Sido, Knossi, MannyMarc und UnsympathischTV geben wird. Wir sind definitiv auf die nächste Aktion gespannt.

Horrorcamp 2020 – Die Highlights

Bis es soweit ist, könnt ihr euch bereits einige der Horrorcamp 2020 Highlights auf den YouTube Kanälen der Camp-Mitglieder anschauen. Einige davon haben wir euch nachfolgend eingebettet.

Tag 1 | Highlights

Tag 2 | Highlights

Verstecken | Highlights

Anzeige