Bern. Im Finale der Premier Tour trafen am gestrigen Sonntag die League of Legends Teams von SK Gaming und Euronics Gaming aufeinander. Nachdem das Team um AD-Carry Broeki die letzten drei Premier Tour-Finalspiele allesamt schon für sich entscheiden konnte, ging es nur noch um die Frage, ob es SK Gaming schafft dem Titelverteidiger die Siegesserie zu ruinieren.

Im ersten Spiel des in Bern ausgetragenen Best-of-5 Finales sah es sogar sehr gut aus, denn SK konnte sich früh einen hohen Goldvorsprung erarbeiten und mit 1:0 in Führung gehen. Doch dann fand ESG zu einen altbekannten Stärken zurück, sodass sich ein stark aufspielendes SK Gaming am Ende doch mit 1:3 gegen Euronics Gaming geschlagen geben musste. „…und am Ende gewinnt ESG“ scheint wohl tatsächlich das passende Motto für die gesamte Premier Tour zu sein. Mit vier Siegen in Folge wird der Druck im kommenden Anlauf für Broeki, Pandar, NoWay4u, Ventair und Agurin nochmal größer.

Anzeige

Yannick ‚Pandar‘ Greff betitelte SK Gaming im Anschluss in einem Twitter Post als den mit Abstand stärksten Finalgegner bisher. Geholfen hat es SK am Ende dennoch nicht.

Das Finale in der Wiederholung

Wer sich das gesamte Finale noch einmal in Ruhe anschauen will, kann das auf dem Twitch.tv Channel summonersinnlive1 nachfolgend tun.

Mehr dazu:

Schalke 04 und League of Legends: Blitz Esports und Deficio veröffentlichen Rückblick-Video

Anzeige