Im Dezember (voraussichtlich am 12.) soll es endlich soweit sein, dann will der US-amerikanische Entwickler New World Interactive mit „“ den neuesten Teil seiner erfolgreichen Reihe veröffentlichen. Über 5 Millionen Spieler begeisterten sich bereits für den Vorgänger von 2014.

Angefangen hat alles mit einem MOD für Hal-Life 2. Das Indie-Studio feilte seitdem kontinuierlich an der Reihe und möchte nun mit : den ultimativen Taktikshooter herausbringen.

Gamescom Trailer:

Es handelt sich dabei genau genommen um einen teambasierten First Person Shooter, der besonders auf taktisches Geschick ausgelegt sein soll. Das heißt beinharte Close- und Mid-Range Gefechte. Das multiplayer Gameplay ist dabei auf feste Missionsziele ausgerichtet. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger soll es etliche Verbesserungen geben, die den Spieler moderne Kriegsführung nah und intensiv erleben lassen sollen. Dabei soll eine ausgewogene Mischung aus Militärsimulation und Action-Shooter bieten.

Hoher Realismus

Von seinen Mitbewerbern absetzen möchte New World Interactive sich mit dem Game durch einen hohen Grad an Realismus und Atmosphäre. Dabei kommt auf der technischen Seite die Unreal 4 Engine zum Einsatz (mit aktuellem Update genau 4.20). Das besonders ausgefeilte Sound-Design verspricht besonders aus spielerischer Sicht interessante Möglichkeiten. So sollen Umgebungsgeräusche und Spielersounds taktisch nutzbar gemacht werden können. Der positionsabhängige Voice-Chat verspricht ein besonders realistisches Teamwork.
Der Spieler selbst kann um Ecken spähen, Türen aufbrechen, Rauchgranaten einsetzen und Luftunterstützung anfordern.

Intensives Gameplay:

Beim Multiplayer sollen bis zu 32 Spieler in je zwei Teams gegeneinander antreten können, inklusive Matchmaking, Broadcasting UI und Replay-Funktion. Daneben soll es auch möglich sein in achter Teams gegen die KI zu spielen. Als weiteres Spielelement wurden festinstallierte MGs und steuerbare Fahrzeuge angekündigt.

Neu in der -Reihe: Bei der Charakterauswahl hat der Spieler die Möglichkeit, sein Alter Ego individuell einzustellen. Das heißt es kann zwischen verschiedener Kleidung, Zubehör und unterschiedlichen Stimmen gewählt werden.

Aktuell ist : für Vorbesteller zu einem vergünstigten Preis zu haben:

Weiterhin haben alle Vorbesteller bis zum offiziellen Launch Zugriff zur exklusiven Beta Version.

Konsolenspieler müssen sich übrigens leider etwas länger gedulden, die und One Version ist erst für 2019 angekündigt.

Folge uns:

Alexander Panknin

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
1985 geboren. Mit Doom, Quake und SNES aufgewachsen. War selbst in der Indiegames-Szene aktiv und schreibt nun auf gaming-grounds.de über seine große Leidenschaft: Videospiele.
Folge uns: