Das rundenbasierte Abenteuerspiel For The King hat kürzlich von Entwickler IronOak Games eine fette neue Erweiterung bekommen. Mit „Into The Deep“ („In die Tiefe“) führt es die mutigen Abenteurer nun auf das Meer. For The King hat erst Anfang dieses Jahres den Early Access Status verlassen und wurde dann im April offiziell veröffentlicht.

Worum geht’s in For The King?

Nachdem der König in der Fantasy-Welt von For The King ermordet wurde, herrscht nun Chaos im Land. Um den drohenden Untergang ihres Reiches abzuwehren, schickt die Königin nun ihre Bürger in den Kampf.

Alleine oder im Coop (lokal oder online) übernimmt nun der Spieler eine Gruppe mutiger Helden. Runde für Runde erfüllt man die zugetragenen Aufgaben, kämpft sich so weiter durch das versehrte Land und versucht es vom Chaos zu befreien. Dabei ist vor allem die Zeit der größte Gegner. Denn mit jedem Zug rückt die gefährliche Chaos-Phase immer näher und sorgt für reichlich Verwüstung. Können die Helden das Chaos abwenden?

Über Erfolg und Misserfolg entscheidet das taktische Geschick der Spieler und natürlich auch eine gewisse Portion Glück. Die Welt von For The King wird bei jedem neuen Spiel prozedural generiert, so auch die Quests. Damit sorgt der Entwickler für ein spannendes und abwechslungsreiches Spielerlebnis. Und das ist gut, denn: For The King ist hart, richtig hart. Ihr werdet oft sterben. Doch von Mal zu Mal wird es euch leichter fallen, werdet ihr weiter kommen und große Erfolge erzielen. Dabei belohnt euch das Spiel mit einem hübschen LowPoly Gewand und toller Musik.

Into The Deep – Ab auf’s Boot

Bereits seit der Early Access Phase ist IronOak Games sehr bemüht For The King zu einem einmaligen Spielerlebnis werden zu lassen. Regelmäßige Updates und Erweiterungen sorgen für genug Futter. Mit der neuen Erweiterung „Into The Deep“ erhalten die Spieler erneut ein stattliches Paket für viele Stunden Spielspaß.

Quelle: Curve Digital, IronOak Games

Feuer frei:

Zusätzlich zu all den Dingen, die in den bereits zuvor erschienenen Abenteuer-Packs hinzugekommen sind (neue Waffen und Items), gibt es dieses mal auch: Neue Gegner, Begegnungen auf dem Wasser, einen neuen Charakter, neue Magietypen, ausgefeiltere Ozean-Bereiche, neue Boote und einen völlig neuen Weg zur Verteidigung: Schusswaffen!

Die Schusswaffen verursachen hohen Schaden. Es gibt Pistolen (einhand), lange Schusswaffen (zweihändig) und tragbare Kanonen. Nachdem eine dieser Waffen in einer Runde abgeschossen wurde, muss diese in einer neuen Aktion nachgeladen werden. Dafür braucht ihr keine Munition – nachladen genügt. Manche Waffen können auch im Nahkampf zum Schlagen benutzt werden – dies erfordert dann kein Nachladen.

Auf dem Wasser:

IronOak Games hat nach eigenen Angaben viel Zeit darauf verwandt, mehr Action auf das Wasser zu bringen. Dafür wurden etliche Zufallsbegegnungen eingebaut. Außerdem wurden viele der Gegner vom Land in einer eigenen Wasserversion auf’s Meer geschickt. Es gibt Kreaturen, die aus dem Wasser auf die Helden zustürmen und Gegnergruppen auf Booten. Gekämpft wird vom Deck aus, bei manchen Angriffen kann auch das Boot Schaden nehmen. Insgesamt kommen 4 neue Bootstypen hinzu, alle mit ganz individuellen Eigenschaften.

Quelle: Curve Digital, IronOak Games

Wassermagie:

Passend zum neuen Setting wurde auch die Wassermagie eingeführt und natürlich ein entsprechender Immunitätstyp. Auch gibt es einen neuen „Wasserstatus“. Dieser entfernt kurzfristig alle Immunitäten von den Spielern und Gegner. Dies eröffnet ganz neue Möglichkeiten bei der Bekämpfung von Feinden, führt zwangsläufig aber auch zu einem erhöhten Risiko für die Helden.

Wiederbelebung und Turbo-Modus:

Als weitere Neuerungen, die nur sekundär mit dem Wasser zutun haben, wurde das Wiederbeleben von Charaktern auch während des Kampfes eingebaut. Mit einer Kampfaktion kann gefallenen Kollegen wieder auf die Beine geholfen werden. Der Turbo-Modus lässt sich während des gesamten Spieles einschalten. Das Spielgeschehen wird dann um den Faktor 1.5 beschleunigt. Dies fuktioniert allerdings nur in offline Spielen. Wenn man allerdings im Kampf nun doppelt klickt, beschleunigt sich die Kampfanimation – das geht sowohl off- als auch online.

Mit dem neuen „Into The Deep Adventure“ kommen weiterhin 8 neue Archivements ins Spiel.


Wer das Spiel noch nicht kennt und Lust bekommen hat, aktuell befindet sich For The King im 50% – Sale:

Folge uns:

Alexander Panknin

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
1985 geboren. Mit Doom, Quake und SNES aufgewachsen. War selbst in der Indiegames-Szene aktiv und schreibt nun auf gaming-grounds.de über seine große Leidenschaft: Videospiele.
Folge uns: